30.08.2020 21:23 Uhr

Keanu Reeves vermisst Transgender Lilly am Matrix-Set

Hollywoodstar Keanu Reeves vermisst die berühmte Produzentin Lilly Wachowski am Set von "Matrix 4".

Lilly Wachowski. Foto: imago images / UPI Photo

Der 55-Jährige Hollywoodstar wird auch im vierten Teil der ‚Matrix‘-Serie zu sehen sein und seine alte Rolle als Neo wieder einnehmen. Eine wird nicht mehr mit von der Partie sein.

Lilly hat kein Interesse mehr

Regisseurin Lilly Wachowski, die die ersten drei Filme des Franchises mit ihrer Schwester Lana inszenierte, kündigte aber bereits an, dass sie am vierten Teil nicht mehr beteiligt sein werde, weil sie das Interesse am Sci-Fi-Genre verloren habe. Keanu findet diese Entscheidung sehr schade, er hätte gerne noch weiter mit ihre zusammengearbeitet.

Keanu Reeves vermisst sie

Im ‚The Big Ticket‘-Podcast von ‚Variey’ verriet Keanu Reeves: „Ich vermisse sie. Ich vermisse es, dass sie am Set ist, aber ich kann sie auch verstehen.“ Lilly, die im Jahr 2016 ihre Transgender-Identität outete, war zuvor als Andy bekannt und erklärte bereits, dass die Filme ihrer „schäumenden Wut“ und der „Unterdrückung“ entsprangen, die sie vor ihrer Geschlechtsumwandlung verspürte.

Keanu Reeves vermisst Transgender Lilly am Set

Lana Wachowsky. Foto: imago images / Independent Photo Agency

„Aus Wut und Ärger geboren“

Die 52-jährige Filmemacherin sagte: „‚Matrix‘ wurde aus viel Wut und Ärger geboren, es ist Wut auf den Kapitalismus und korporatisierte Strukturen und Formen der Unterdrückung. Die brodelnde, schwelende Wut in mir war meine eigene Unterdrückung, da ich mich gezwungen sah, im Verborgenen zu bleiben.“

Keanu Reeves vermisst Transgender Lilly am Set

Wachowski-Brüder 1996. Foto: imago images / Mary Evans

Galerie

Wie aus den Wachowski-Brüdern Schwestern wurden

Lana Wachowski und Lilly sind US-amerikanische Drehbuchautorinnen und Filmregisseurinnen. Geboren wurden sie als Laurence (auch Larry) und Andrew Paul (auch Andy). Weltbekannt wurden die Männer zunächst durch die Matrix-Filmtrilogie.

Kurz nach dem Kinostart von „Matrix Reloaded“ tauchte Lana Wachowski 2003 bei kleineren öffentlichen Auftritten mit deutlich weiblichem Look auf. 2012 bezeichnete sie sich in einem Promotionvideo für den Film „Cloud Atlas“ dann erstmals öffentlich als transgender.

Anfang März 2016 erklärte Lilly Wachowski in einer Pressemitteilung, dass sie ebenfalls transgender sei. Darin merkte sie aber auch scherzhaft an, die „Wachowski-Brüder“ seien jetzt Schwestern. (Bang/KT)

Das könnte Euch auch interessieren