Montagabend im "heute journal"„Keine ernste Ursache“: Gundula Gause meldet sich nach Schwächeanfall

Gundula Gause erlitt einen Schwächeanfall. (ili/spot)
Gundula Gause erlitt einen Schwächeanfall. (ili/spot)

ZDF / Klaus Weddig / [M] Meike Wittenstein

SpotOn NewsSpotOn News | 19.12.2023, 14:24 Uhr

Gundula Gause geht es nach ihrem Schwächeanfall im "heute journal" am Montagabend wieder besser. "Es war wohl ein orthostatischer Kollaps", teilte die ZDF-Moderatorin mit.

"heute journal"-Moderatorin Gundula Gause (58) erlitt am Montagabend vor laufenden Kameras einen Schwächeanfall. Dienstagmittag gab Wulf Schmiese (56), Leiter des ZDF-Nachrichtenmagazins, Entwarnung. Es gehe ihr wieder besser. Eine ärztliche Untersuchung habe ergeben, dass es "keine ernste Ursache für die plötzliche Benommenheit" gegeben habe, ist auf der Homepage des Senders zu lesen.

Konkret zitiert wird auch aus einer Mail, die Gause noch in der Nacht um 1:01 Uhr an ihre Kolleginnen und Kollegen im ZDF schickte. "Entwarnung. Bin wieder zu Hause. Ernsteres kann ausgeschlossen werden", ließ sie alle wissen. Zuvor war sie in einem Krankenhaus durchgecheckt worden. Über die Diagnose teilte die gebürtige Berlinerin mit: "Es war wohl ein orthostatischer Kollaps." Weiter erklärte sie ihrem Team den Grund für ihren Schwächeanfall so: "Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel – zu wenig gegessen, zu wenig getrunken … und ich dachte, ich schaffe es."

Video News

Moderationsabbruch in Live-Sendung

Über 4,6 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer wurden am Montagabend Zeugen des Vorfalls. Um 22:01 Uhr – circa eine Viertelstunde nach Beginn der Sendung – bekam Gundula Gause plötzlich Probleme beim Lesen und Sprechen der Nachrichten. Sie brach die Co-Moderation des "heute journals" ab. Dunja Hayali (49), die spontan für ihre Kollegin die Moderation übernommen hatte, konnte schon am Schluss der Sendung mitteilen, dass es Gundula Gause wieder besser gehe.

Wie geht es für Gundula Gause weiter?

"Damit sie sich wirklich erholen kann, übernimmt an diesem Dienstag Hanna Zimmermann die Co-Moderation im 'heute journal'", teilte der Leiter des ZDF-Nachrichtenmagazins außerdem mit. Und fügte ein freundliches "Gundula wünschen auch wir gute Besserung und freuen uns auf ihren nächsten Einsatz" hinzu.