Montag, 23. August 2010 21:18 Uhr

Keiner wollte mit Macy Gray an neuem Album arbeiten

Los Angeles. Der US-amerikanischen Sängerin Macy Gray (42) stand die Antipathie offenbar ins Gesicht geschrieben. Denn anscheinend wollte keiner mit ihr auf dem neuen Album ‚The Sellout‘  zusammenarbeiten. Und die Schweinehunde dafür wurden auch schon gefunden:  Grund dafür waren Produzenten, die sie ordentlich runter geputzt haben.

Die begnadete R&B Sängerin habe sich schließlich wie eine Bettlerin gefühlt, um das perfekte Feature für ihre Platte zu finden. „Ich habs mit denen gemacht, die mich zurück gerufen haben. Es ist nichts, alles ist in Ordnung“, sagte sie und erzählt: „Du weißt, Ablehnungen sind wirklich angesagt in der Welt und das Geheimnis ist, du gehst einfach zur nächsten Tür, wie Menschen, die Staubsauger von Tür zu Tür verkaufen. Du musst einfach weitermachen und irgendwann sagt jemand ´Ja´“.

Denn offenbar  sollen nur noch Jugenliche Alben kaufen und Videos konsumieren, denkt die bekennend lesbische Sängerin mit der rauhen Stimme. Außerdem sei die Branche damit festgefahren und nur daran interessiert,  jüngeres Publikum zu bedienen. Für ältere Künstler sind das deshalb wirklich harte Zeiten, meinte Macy gegenüber ’showbizspy‘.
‚The Sellout‘ ist in Deutschland seit Juni zu haben.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren