09.09.2008 20:14 Uhr

Keira Knightley hat von Piraten die Schnauze voll

Keira Knightley hat nicht vor, im neuen Teil von „Fluch der Karibik“ mitzuwirken.  Die 23-jährige Schauspielerin war in den ersten drei Teilen des Disney-Kassenschlagers in die Rolle der Gouverneurstochter Elizabeth Swann geschlüpft. Nun betonte Knightley, dass sie die Rolle nicht mehr spielen wolle. Auch wenn die Produzenten sie persönlich darum bitten würden, nochmal an der Seite von Johnny Depp und Orlando Bloom in einem vierten Teil mitzuwirken, bestünde keine Chance mehr.

In der amerikanischen TV-Show „Access Hollywood“ war die Britin gefragt worden, ob sie es in Erwägung zöge, einen weiteren ‚Fluch der Karibik‘-Film zu drehen. Darauf antwortete sie: „Ich denke, das war eine wundervolle und fantastische Gelegenheit, und diese Filme waren einfach nur außergewöhnlich. Ich hatte das große Glück, ein Teil von ihnen sein zu dürfen. Aber nein. Ich glaube, meine Tage als Piratin sind vorbei.“  Knightley wirkte in „Fluch der Karibik“ aus dem Jahr 2003, in „Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2“ von 2006 sowie in „Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt“ aus dem Jahr 2007 mit.

Die brünette Schönheit ist momentan an der Seite von Ralph Fiennes im Historiendrama „The Duchess“ zu sehen. Dort spielt sie Georgiana, die Herzogin von Devonshire.  Knightley verriet vor kurzem, sie fühle sich „geehrt“, in dem Film mitwirken zu dürfen: „Es war so unglaublich, dass ich diese Rolle bekommen habe. Es war so unglaublich. Es gibt relativ wenig weibliche Führungsrollen, es war also fantastisch, dass mir tatsächlich eine vor die Füße gefallen ist. Dass die Leute den Film auch noch mögen, ist so aufregend. Mehr kann man gar nicht verlangen.“ (BangMedia)

Das könnte Euch auch interessieren