Dienstag, 3. März 2009 08:12 Uhr

Keira Knightley hilft Colin Farrell durch den Trennungsschmerz

Hollywood-Star Keira Knightley steht derzeit offenbar dem unter Herzschmerz leidenden Kollegen Colin Farrell mit Rat und Tat zur Seite. Beide drehen bald gemeinsam ‚London Boulevard‘. Vorher tröstete Knightley den Iren schon mal über die Trennung von Romanautorin Emma Forrest hinweg. Seit der ehemalige Frauenschwarm nach einem Jahr trauter Zweisamkeit verlassen wurde, soll der 32-Jährige am Boden zerstört sein.

Ein Insider erklärte dazu: „Keira hatte gedacht, dass es eine gute Idee sein könnte, mit Colin über die jeweiligen Rollen zu sprechen, doch nun versucht sie, ihn infolge seiner Beziehungsprobleme zu unterstützen. Sie sagt, dass sie dadurch ihren Gegenspieler auf der Leinwand besser verstehen gelernt hat, und froh darüber ist, mit ihm eine gute Verbindung aufgebaut zu haben.“

Die 23-Jährige durchlebt derzeit selbst eine schwierige Phase, weil sie ihren Freund, den Schauspielkollegen Rupert Friend, kaum zu sehen bekommt. Der Alleswisser schildert ihre Lage im Gespräch mit dem britischen ‚Daily Express‘ wie folgt: „Keira kann es gar nicht abwarten, mit dem Dreh zu beginnen, weil sie sich so intensiv darauf vorbereitet hat. Sie hat sich in den vergangenen Monaten in Ruperts Abwesenheit wegen den Promoauftritten für seinen Film ‚Young Victoria‘ ziemlich einsam gefühlt. Deshalb hat sie sich Hals über Kopf in die Produktion des Streifens gestürzt und will sich nun, ganz wie Colin, komplett dem Filmprojekt widmen.“

‚London Boulevard‘ orientiert sich an der Handlung von ‚Sunset Boulevard‘ aus dem Jahr 1950. Colin Farrell spielt darin einen Ex-Häftling, der sich in eine zurückgezogen lebende Schauspielerin (Keira Knightley) verliebt. (Bang Media)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren