Sonntag, 6. Oktober 2019 19:51 Uhr

Keke Palmer oder Beyoncé: Wem steht das Glitzerkleid besser?

Foto: imago images / ZUMA Press

Zwei Frauen, ein Kleid. Wem steht der extravagante Glitzerfummel in Gelb besser? Newcomerin Keke Palmer (26) oder Jahrhundertlegende Beyoncé Knowles (38)?

Superstar Beyoncé machte gestern einen ihrer wenigen, öffentlichen Auftritte. Überrascht stellten die zahlreichen Gäste bei Tyler Perrys (50) Geburtstsparty fest, dass sich Queen B, ihre Ehemann Jay-Z (49) und ihre Mutter Tina Knowles (65) unter den Gästen befinden.

Die „Spirit“-Sängerin trug bei den Event ein langes Kleid in Gelb, das einem Meer aus Glitzer glich. Mit Rollkragen und langen Ärmeln zeigte das Dress kaum einen Zentimeter Haut, der enge Schnitt sorgte dafür für mehr als  eine Prise Sex-Appeal.

Quelle: instagram.com

Mal spaßig, mal glamourös

So manchen Modekenner kommt der Look aber sicherlich bekannt vor. Ganz richtig! „Hustlers“-Darstellerin Keke Palmer trug das Outfit schon bei den MTV Video Music Awards am 26. August.

Dabei zeigt sich wieder, dass dasselbe Kleid an zwei Menschen sehr unterschiedlich aussehen kann!

Foto: imago images / ZUMA Press

Denn während Keke Palmer den aufwendigen Glitzerfummel spaßig mit einer Glitzerclutch im Handyformat präsentiert, wirkt das Kleid bei Beyoncé viel divenhafter.

Der Hauptunterschied liegt allerdings darin, dass Beyoncé die Robe mit mehr Kurven füllt. Die Ikone hat seit der Schwangerschaft mit den Zwillingen deutlich zugenommen. Während sie vor circa fünf Jahren noch die Kleidungsgröße 34 trug, passt ihr heute viel eher eine Größe 38.

Ob die Gewichtszunahme mit dem Alter, den Kindern oder einem generellen Lebenswandeln zu tun hat, wissen wir natürlich nicht, aber wir können sagen, dass Beyoncés neue Kurven wunderschön fraulich aussehen.

Gleiches gilt auch für das Kleid. Bei dem eng am Körper anliegenden sogenannten Bodycon-Schnitt bringen schöne große Kurven den Look erst richtig zum Strahlen.

Star-Designer Yousef al Jasmi

Der opulente Look stammt im Übrigen von Star-Designer Yousef al Jasmi aus Kuwait. Seine extravaganten Kleider finden zunehmend Fans unter den Stars. Auch Nicole Scherzinger (41), Cardi B (26) und Lady Gaga (33) glitzerten in seinen Entwürfen schon auf den Roten Teppichen in Amerika.

Keke Palmer oder Beyoncé: Wem steht das Glitzerkleid besser?

Foto: imago images / ZUMA Press

Wir beobachten allgemein mit Spannung, wie Modemacher aus der arabischen Welt zunehmend die Laufstege in Paris, London und New York übernehmen. Neben Yousef al Jasmi aus Kuwait, gehören auch die libanesischen Designer Georges Hobeika (57) und Rami Kadi zu den Lieblingsdesignern der Stars.

Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie nicht auf schlichte, zurückhaltende Eleganz setzen, sondern auf das Motto „Mehr, Mehr, Mehr“, wie auch die Roben von Cardi B und Supermodel Cindy Bruna (24) beim diesjährigen stylishen „Diamond Ball“ von Rihanna (31) unter Beweis stellten.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren