31.03.2020 07:10 Uhr

Kelly Brook fühlt sich 14 Kilo leichter wieder „wie mein altes Ich“

imago images / Matrix

Kelly Brook fühlt sich endlich wieder wohl in ihrem Körper. Die britische Schauspielerin nahm in den letzten Monaten 14 Kilogramm ab. Mit Kleidergröße 40 ist sie nun rundum zufrieden.

„Jetzt fühle ich mich wieder wie mein altes Ich“, freut sich Kelly. „Ich nahm bis Größe 44 zu. Als sich meine Jeans eng anfühlte, dachte ich, dass sie in der Waschmaschine eingegangen war. Ich fühlte mich definitiv nicht wie die gesündeste oder schönste Version von mir selbst, und ich wollte mich wieder gut fühlen.”

„Er liebt mich, egal welche Größe ich trage“

Ihrem Freund Jeremy Parisi sei ihr verändertes Gewicht dagegen nicht einmal aufgefallen. „Er liebt mich, egal welche Größe ich trage. Er bemerkte es nicht einmal, dass ich zugenommen hatte. Er schert sich nicht um solche Dinge“, plaudert die hübsche Brünette aus.

„Er mag es einfach, dass ich mich hinsetze und das Essen zusammen mit ihm genieße. Ich bin nicht eines dieser Mädchen, das in einem Salat auf ihrem Teller herumstochert.” Im Gespräch mit dem britischen ‚HELLO!‘-Magazin enthüllt Kelly jedoch, dass es auch Momente gab, in denen sie aufgrund ihres Gewichts gemobbt wurde.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kelly Brook ??? (@iamkb) am Mär 16, 2020 um 7:56 PDT

„Ich war bei einer Filmpremiere in London und als ich in einem wunderschönen, pailettenbesetzten schwarzen Kleid auf dem roten Teppich posierte, rief der Fotograf: ‚Einatmen, Kelly!‘ Ich wusste, was sie meinten und es war so unhöflich“, klagt die 40-Jährige. „Sie waren es so gewohnt, mich als Zweig mit Brüsten zu sehen, dass sie geschockt waren, als ich ein wenig zugenommen hatte.“