12.06.2020 08:12 Uhr

Kelly Clarkson soll die Scheidung eingereicht haben

Kelly Clarkson hat angeblich einen Schlussstrich gezogen. Nach fast sieben Jahren Ehe mit Brandon Blackstock soll sie nun die Scheidung eingereicht haben.

Kathy Hutchins/Shutterstock.com (cos/spot)

Zwischen Kelly Clarkson (38, „Heat“) und ihrem Ehemann Brandon Blackstock (43) soll die Liebe erloschen sein. Wie „The Blast“ berichtet, habe die Sängerin bereits vergangene Woche die Scheidung eingereicht – nach fast sieben Jahren Ehe. Das US-Portal „TMZ“, dem ebenfalls die Rechtsdokumente vorliegen sollen, ergänzte, dass Clarkson das gemeinsame Sorgerecht für Tochter River Rose (5) und Sohn Remington Alexander (4) beantragt habe. Aus Blackstocks vorangegangener Ehe stammen zwei weitere Kinder.

Führte ihr Kinderwunsch zum Disput?

Erst Ende Mai hatte die Sängerin in ihrer „The Kelly Clarkson Show“ öffentlich gemacht, dass sie sich noch ein weiteres Kind wünsche. „Aber mein Mann sagt: ‚Nein, wir haben schon vier.'“, erzählte sie damals Starkoch Gordon Ramsay (53) in einem Videochat. Vor gut einem Monat soll das Paar sein Familienanwesen in Los Angeles zum Kauf angeboten haben. Laut „TMZ“ will Clarkson nun den abgeschlossenen Ehevertrag geltend machen.

(cos/spot)

Das könnte Euch auch interessieren