Freitag, 20. September 2013 19:37 Uhr

Kelly Osbourne verklagt ihren ehemaligen Vermieter

Kelly Osbourne (28) klagt gegen ihren ehemaligen Hausbesitzer. Das It-Girl will vor Gericht die Rückzahlung der Kaution ihrer alten Wohnung in West Hollywood erstreiten.

Kelly Osbourne verklagt ihren ehemaligen Vermieter

Wie TMZ‘ berichtet, hatte Osbourne bisher keinen einzigen Cent von den umgerechnet rund 13.900 Euro, die sie hinterlegt hatte, von ihrem Ex-Vermieter wiedergesehen. Der behauptet nämlich, Kelly habe angeblich erhebliche Schäden in dem Haus, in dem übrigens auch schon Lindsay Lohan (27), Adam Lambert (31) und Brody Jenner (30) gewohnt haben, hinterlassen. Daher habe er sich das Recht vorbehalten, das Geld einzubehalten, so die Rechtfertigung des Angeklagten.

Außerdem habe er die 28-Jährige per E-Mail darüber benachrichtigt, dass er die Kaution nicht zurückzahlen werde, weil damit nun die Reparatur- und Reinungsarbeiten gezahlt werden müssten. So beharrt der Hausbesitzer darauf, dass Osbourne beispielsweise die Schuld für die gigantische Reinungs-Rechnung für diverse befleckte Polster trage. Aus den Rechtsunterlagen geht allerdings hervor, dass der Eigentümer niemals im Detail mit der Moderatorin über diese angeblichen Schäden gesprochen hatte.

Für Kelly könnte sich die ganze Angelegenheit so richtig lohnen, besagt das karlifornische Gesetz doch, dass Vermieter, die die Kaution unrechtmäßig einbehalten, ihren ehemaligen Mietern den doppelten Betrag zu zahlen haben. (AH)

Foto: WENN.com

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren