Freitag, 11. Januar 2019 08:47 Uhr

Kelly Rowland: „Ich bin wirklich eine starke Mutter“

Foto: Apega/WENN.com

Kelly Rowland will mit ihrem Körper zeigen, dass sie eine starke Mutter ist. Die 37-jährige Sängerin hörte nach der Geburt ihres Sohnes Titan (4) zunächst mit dem Training auf.

Kelly Rowland: "Ich bin wirklich eine starke Mutter"

Foto: Apega/WENN.com

Nachdem ihr klar wurde, dass sie auch von außen so stark sein möchte wie von innen, begann sie wieder mit dem Workout und fühlt sich nun besser denn je.

Im Interview mit dem ‚People‘-Magazin erklärt Kelly: „Nachdem ich meinen Sohn bekam, wurde es weniger, denn ich war so besessen von ihm und wollte einfach bei ihm und neben ihm sein. Dann kam eine Zeit, in der ich dachte ‚Oh mein Gott, ich möchte mich wieder großartig in diesem Kleid fühlen‘ und ‚Ich möchte richtig stark sein.‘ Ich bin wirklich eine starke Mutter und ich wollte, dass mein Körper das auch zeigt. Als ich wieder trainierte, fühlte ich mich großartig. Zu trainieren ist ein bisschen egoistisch, aber das ist nichts Falsches. Wenn ich einen Moment Zeit habe, dann bin ich es mir schuldig, mich gut zu fühlen!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kelly Rowland (@kellyrowland) am Jan 8, 2019 um 7:18 PST

Ihr Training verglich die ‚When Love Takes Over‘-Interpretin vor einiger Zeit mit dem einer „Olympia-Teilnehmerin“. Der australischen ‚Vogue‘ sagte Kelly vor einigen Monaten über ihr Workout-Regime: „Ich liebe es, wie eine Olympia-Teilnehmerin zu rennen.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren