Montag, 9. Februar 2015 14:25 Uhr

Kendall Jenner schummelt mit Kunstbrüsten

Doch nicht so freizügig: Kendall Jenners neuste „Nacktfotos“ sind mithilfe von künstlichen Brüsten entstanden. Das verriet jetzt der Stylist des Shootings. Nach Kim Kardashian und Kylie Jenner zeigt sich nun schon die Dritte des Kardashian-Klans im ‚Love Magazin‘.

Kendall Jenner schummelt mit Kunstbrüsten

Um die Bilderreihe gab es über’s Wochenende Getuschel, jetzt ist raus, dass der übergroße Busen des 19-jährigen Models nicht mit Hilfe von Bearbeitungen entstanden ist, sondern dass man sich einfach putzige Brustprothesen für das Shooting hat kommen lassen. Das bemalte Silikon wurde also einfach am Oberkörper des Teenagers befestigt, verriet der verantwortliche Stylist.
Auf den meisten Bildern (siehe Video unten) sieht der Reality-TV-Star leicht gruselig aus. Scheinbar ungeschminkt mit starrem Blick, einfach herunterhängenden Haaren und den monströsen Brüsten steht Kendall in einem Raum, der an ein altes Krankenzimmer erinnert. Ziemlich schlicht und doch nicht zu übersehen.

Panos Yiapanis, der Fashion Director des ‚Love‘ Magazins, ,erwähnte gegenüber ‚Style.com‘, dass der künstliche Busen von den ‚Christien Tinsley Studios‘ aus Hollywood stamme. „Es war witzig zu sehen, wie die Leute anfangs dachten es wäre Nacktheit und dann es wäre mit Photoshop entstanden“, berichtete er. „Niemand fiel auf, dass es Prothesen sind.“

Yiapanis enthüllte außerdem, dass das Schwierigste nicht das Shooting an sich war, sondern das die künstlichen Brüste aus Silikon nicht sehr lange getragen werden können. „Wir mussten dann ein neues Paar holen und die anderen in den Kühlschrank packen. Sie waren gewaltig, größer als Doppel-D, sie waren so groß, wie es nur irgendwie möglich war. Ich habe sie so designed, dass sie in einem BH befestigt waren, der ebenfalls aus Silikon war.“ Seine Absicht sei es gewesen, zu zeigen, dass die Kleidung fast nie für größere weibliche Rundungen entworfen wird. „Wir sind so an die Figuren gewöhnt, die in den letzten 20 Jahren über den Laufsteg laufen, dass ich nicht weiß, wie ehrlich die Absicht auf eine neue, kurvenreichere Figur wirklich ist. Es wirkt eher wie ein Werbegag.“ Deshalb also lugt eigentlich überall die Oberweite von Jenner hervor.

Mehr: Kendall Jenner wurde beliebtestes Post-Model des Jahres

Mal schauen ob Kendall Jenner diese Meinung unterstützt. Das werden wir spätestens sehen wenn ihre Kollektion für ‚Topshop‘ auf den Markt kommt. Zusammen mit ihrer Schwester Kylie (17), versucht sie sich nun nämlich mal wieder als Designerin, diesmal für das britische Highstreet-Label. Im Sommer soll die Kampagne dann erscheinen. (IS)

Kendall Jenner schummelt mit Kunstbrüsten

Foto: WENN.com, Love-Magazin

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren