Kendall Jenner: Warum macht sie diesen Quatsch immer wieder?

Kendall Jenner: Warum macht sie diesen Quatsch immer wieder?
Kendall Jenner: Warum macht sie diesen Quatsch immer wieder?

IMAGO / UPI Photo

28.02.2021 21:20 Uhr

Supermodel Kendall Jenner wurde schon wieder beim Photoshopping erwischt. Ihre Fans rügen die Schönheit dafür ausdrücklich.

Die Fans sind enttäuscht. Kendall Jenner (25) hat es vermutlich schon wieder getan. Die Ich-Darstellerin schummelte sich auf Instagram offensichtlich ein wenig dünner.

Viele Fans rügten das Supermodel dafür hart in den sozialen Medien. Sie finden, dass Kendall damit einen gefährlichen Trend weiter befeuert.

Photoshop-Fail auf Instagram

Konkret geht es um ein sehr kurzes Video, welches Kendall in ihren Storys gepostet hatte. Darin sieht man sie auf dem Boden eines Badezimmers knien und in einem knappen weißen Bikini posieren.

Alles keine große Sache, aber die Instagram-Seite „Celebplastic“, wies auf eine Kleinigkeit hin. Sie zeigten relativ eindeutig, wie sich Kendalls Bauch und Bauchnabel plötzlich verzerren. Die Erklärung: Das Supermodel benutze einen Körperfilter.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Celebrity Plastic (@celebplastic)

Kendall Jenner, die Wiederholungstäterin

Es ist leider alles andere als der erste Photoshop-Fail für die Kardashian-Schwester. Erst diesen Monat sorgte sie mit einem supersexy Unterwäsche-Bild im Mirko-String für heruntergefallene Kinnladen. Wenige Tage später machten die User im Netz wütend darauf aufmerksam, dass Kendalls Körper darin sicherlich kräftig in die Länge und Dürre gestreckt wurde.

Um ehrlich zu sein, sind alle Frauen des Kardashian-Jenner-Klan für ihren notorischen Photoshop-Gebrauch bekannt.

Falsche Schönheitsideale

Das Problem dabei ist ganz einfach. Wie „Celebplastic“ richtig weiter schrieb: „Das ist so herzzerreißend. Sie hat einen der durchtrainiertesten und fittesten Körper, die ich je gesehen habe und sie benutzt immer noch Editoren. Es ist wirklich traurig.“

Zudem trägt Kendall Jenner mit ihrem Verhalten dazu bei, einen absolut unrealistischen, ja sogar unmöglichen Standard von Schönheit zu festigen. Indem sie sich eine schmalere Taille schneidet und die normale Kurve entfernt, die beim Sitzen entsteht (selbst bei extrem dünnen Supermodels), suggeriert sie eine falsche Erwartung daran, wie menschliche Körper eben einfach aussehen.

Magersucht als Folge

Die Folgen von Photoshop lassen sich in der Offline-Welt bereits beobachten. Wissenschaftliche Studien zeigten, dass Menschen, die viele stark bearbeitete Modebilder sehen, bald daran glauben, dass diese der Realität entsprechen. Will sagen, sie glauben, dass die Models auf Instagram und in den Magazinen wirklich so aussehen, wie auf den Bildern.

Diese Wahrnehmungsverzerrung macht dann wiederum eine Erkrankung an Essstörungen wie Bulimie und Anorexie wahrscheinlicher.

Umso wichtiger ist es, seinen Körper auch in den sozialen Medien in seiner Natürlichkeit zu zeigen. Mit dem persönlichen Instagram-Feed kann jeder für sich ein Teil der Lösung sein, anstatt wie Kendall gerade ein Teil des Problems.