Sonntag, 20. Juni 2010 11:58 Uhr

Kendra Wilkinson erklärt die Vorteile eines Sex-Skandals

Los Angeles. Star-Blondine Kendra Wilkinson (25) findet, der Skandal um ihr Sex-Tape habe sie und ihren Mann näher zusammen gebracht.  Das ehemalige Nackt-Model und ihr Ehemann, Football-Spieler Hank Baskett (27), waren am Boden zerstört, als vor wenigen Wochen ein Video auf den Markt kam, dass Wilkinson und ihren Exfreund beim Liebesspiel zeigte. Die beiden Promis haben den gemeinsamen Sohn Hank Junior (6 Monate), und viele Zyniker hatten eine Trennung des Paares erwartet. 
Weit gefehlt: In einem Interview mit dem ‚Us Weekly‘-Magazin dementierte Kendra Wilkinson wütend jegliche Trennungsgerüchte.

„Hank und ich sind wegen all dem eher wie Mannschaftskameraden, wir sind stärker geworden“, beschrieb die sexy Mama die Situation bei sich zu Hause und setzte pathetisch nach: „Wir werden mit erhobenen Häuptern durchs Leben gehen. Wir werden sicherstellen, dass wir aufeinander aufpassen. Jetzt sind wir eins, nicht mehr zwei.“
Der Skandal wirkt sich auch auf die Erziehung ihres kleines Sohnes aus, wie die US-Beauty versicherte: „Wir denken, dass uns das zu besseren Eltern machen wird. Wir werden unser Kind mit Moral erziehen.“
Hank Baskett sieht den Fall wie seine schöne Frau. Der Sportler bestätigte: „Ich werde sie immer unterstützen. ich werde immer für sie da sein – egal, was passiert.“
Da sieht man: Nicht mal ein Schmutz-Video kann Kendra Wilkinson und Hank Baskett auseinander bringen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren