19.09.2020 20:37 Uhr

Kerstin Ott: Beleidigungen und Hass, weil sie eine Frau liebt!

Die Schlagersängerin Kerstin Ott ist der Meinung, dass Homosexuelle in Deutschland noch immer diskriminiert werden – auch von jungen Leuten. In den sozialen Medien erfährt sie das am eigenen Leibe.

imago images / Christian Schroedter

Kerstin Ott ist Schlagersängerin und mit einer Frau verheiratet. Doch wer glaubt, dass die 38-Jährige nicht offen über die Themen Homosexualität und gleichgeschlechtliche Ehe redet, nur um die vermeintlich heile Schlagerwelt nicht zu verstören, der irrt. Ganz im Gegenteil: Kerstin Ott spricht Klartext.

Sie kennt Diskriminierung am eigenen Leib

„Ich werde immer mal wieder über Facebook und Instagram beleidigt. Das finde ich traurig“, sagte die 38-Jährige der „Augsburger Allgemeinen“. „Jeder sollte so leben, wie sie oder er es möchte.“ Bei älteren Menschen habe sie für die diskriminierende Einstellung ein gewisses Verständnis, es sei schwer für sie, umzudenken. In den vergangenen zehn Jahren sei die Akzeptanz gewachsen. „Ich sehe aber immer noch Nachholbedarf.“

Quelle: instagram.com

Kerstin Ott setzt auf Texte mit Tiefgang

In ihren Liedern versuche sie, eine optimistische Haltung zu vermitteln. Oberflächlich müssten Schlagertexte aber nicht sein. „Die Branche wandelt sich seit einiger Zeit. Es wird mehr auf Texte geschaut als früher.“ Außerdem vermischten sich die Genres mehr. „Schlager hat hin und wieder Elemente von Pop und House.“ Ott selbst versucht, ihren Texten Tiefgang zu geben – und trifft damit genau den Nerv vieler Schlager-Fans.

Quelle: instagram.com

Ott spricht offen über ihre Ehe mit Karolina

Kerstin Ott ist vor etwa fünf Jahren quasi über Nacht zum Star geworden. Grund dafür war ihr Superhit „Die immer lacht“. Heute gehört die 38-Jährige zu einer der erfolgreichsten Schlagersängerinnen des Landes. Dementsprechend groß ist natürlich auch ihre Reichweite – und eventuell sogar ihr Einfluss auf ihre immerhin 127.000 Fans bei Instagram. Umso beeindruckender ist es, wie offen sie daher auch über sehr persönliche und eventuell polarisierende Themen spricht -etwa ihre Beziehung zu Ehefrau Karolina Köppen (37).

Galerie

Kerstin wusste sofort:„Die heirate ich!“

Heute ist sie für viele Fans ein großes Vorbild. Was das Privatleben der Schlagersängerin angeht, ist bereits vieles öffentlich. Nun gewährt Kerstin Ott jedoch nochmal neue Einblicke in ihre Beziehung – und spricht offen über die Anfangszeit mit ihrer Frau Karolina (37). Die beiden lernten sich 2012 durch eine Freundin kennen. „Als ich sie das erste Mal sah, sagte ich zu meiner damaligen besten Freundin ‚Die heirate ich!’“, verriet Kerstin Ott in einem Interview. Ein halbes Jahr lang sahen sich die beiden täglich, irgendwann funkte es – und im Oktober 2017 wurde dann geheiratet.

„Ich muss Dir was sagen“ kommt in der Platinedition

Gestern erst hat Kerstin Ott angekündigt, dass sie ihr Erfolgsalbum „Ich muss Dir was sagen“ in der Platinedition rausbringt. Einen Tag zuvor hatte die 38-Jährige erst ihre neue Single „Schlaflos“ veröffentlicht. Doch mit dem neuen Album kommen gleich fünf unbekannte Songs dazu. Unter anderem auch das Liebeslied „Manchmal“, das sie extra für ihre Ehefrau Karolina geschrieben hat. Fans und Follower sind aus dem Häuschen. „Einfach nur mega, der absolute Hammer liebe Kerstin“, „Toll wow“ und „Du bist einfach klasse“ ist unter dem Videoausschnitt von „Schlaflos“ zu lesen.

© dpa-infocom, dpa:200919-99-624835/2

(SKy)

Das könnte Euch auch interessieren