Dienstag, 24. Januar 2012 17:17 Uhr

Kevin Federline nach Herzattacke aus Krankenhaus entlassen

Sydney. Kevin Federline ist wieder zu Hause. Der ehemalige Tänzer und Ex-Mann von Britney Spears wurde gestern, 23. Januar, mit Schmerzen in der Brust in ein Krankenhaus in West Sydney, Australien eingeliefert.

Nachdem zunächst befürchtet worden war, dass er einen Herzinfarkt erlitten haben könnte, gaben die Ärzte nun Entwarnung, weshalb der 33-Jährige, der bei dem Vorfall gerade für die Diät-Show ‚Excess Baggage‘ vor der Kamera stand, am Abend wieder nach Hause durfte. In einem Statement der Produktionsfirma ‚Freemantle Media‘ heißt es: „Kevin Federline wurde Entwarnung gegeben, nachdem er einen Tag in medizinischer Behandlung verbrachte. Nach mehreren Tests wurdae er gestern Abend (23. Januar) entlassen.

Kevin ist jetzt Zuhause bei seiner Familie und wird sich heute noch weiteren Untersuchungen bei einem Kardiologen unterziehen. Wir erwarten, dass er am Freitag (27. Januar) wieder zurück am Set sein wird.“

Federline, der mit Spears die beiden Söhne Sean Preston (6) und Jayden James (5) sowie drei weitere Kinder aus früheren Beziehungen hat, war gerade dabei, mit einem australischen Football-Team eine Challenge zu absolvieren, bei der er laufen und einen Ball fangen musste, als er über Schmerzen und einen rasenden Puls klagte.

Ein Sprecher erklärte danach: „Er hat seine Challenge gemacht, bei der er laufen und den Ball fangen musste. Während sein Diät-Partner dieselbe Aufgabe machte, klagte er schließlich über Herzrasen und Brustschmerzen. Natürlich haben wir bei dieser Show viele Ärzte am Set, die ihn auf erste Anzeichen eines leichten Herzstillstands behandelten. Dann riefen sie einen Krankenwagen und ließen ihn ins Krankenhaus bringen.“ (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren