17.12.2019 16:59 Uhr

Kevin Hart: Erster Trailer zu seiner brisanten Doku ist da

Foto: Judy Eddy/Starpress

US-Schauspieler Kevin Hart ist dafür bekannt, offen und ehrlich zu sein und es sieht so aus, als würde sich dieser Trend in seiner kommenden Doku
„Kevin Hart: Don’t F**k This Up“ fortsetzen.

Der erste Trailer für die Netflix- Serie erschien am Montag und zeigt Ausschnitte aus einem Jahr im Leben von Hart, der unter anderem gezwungen war, sich wegen seinem Betrugsskandal und dem Verlust seines Oscar-Hosting-Auftritts zu rechtfertigen.

Der Trailer startet mit dem mittlerweile 40-jährigen Hart, dem 2018 Homophobie vorgeworfen wurde. Das kostete ihm im selben Jahr den Oscar-Moderations-Job. „Lass es uns einfach hier stoppen“, sagt der „Jumanji: The Next Level“-Star im Trailer. „Denn bevor die Leute urteilen und sagen ‚Kevin Hart ist ein Idiot‘ möchte ich, dass ihr versteht, dass es eine Menge gibt, dass ihr nicht wisst. “

Auch Betrug an Ehefrau ist Thema

Im Clip wird auch Kevin Harts Betrugsskandal im Jahr 2017 thematisiert. Zu dem Zeitpunkt war seine Frau Eniko Parrish gerade schwanger.

„Du hast mich öffentlich gedemütigt“, erklärt Parrish (35) im Video. „Ich sagte immer wieder: ‚Warum zum Teufel hast du das zugelassen?'“ Hart spricht in den Ausschnitten auch die Schwierigkeiten an, die er überwunden musste, um dorthin zu gelangen, wo er jetzt ist. „Wenn ihr von dort kommen würdet, wo ich herkomme, wärt ihr bis zu einem gewissen Grad abgeschrieben“. Er fügte hinzu: „Du sollst es da einfach nicht schaffen.“

„Es kann immer was Dummes passieren“

Es werden außerdem auch Clips von Kevin gezeigt, in denen er mit seiner Familie Zeit verbringt und reist, sowie Heimvideos von 1996, in denen er in seiner Küche tanzt.

Hart schließt den Trailer mit folgenden Worten ab: „Es ist ein langer Weg, Mann. Du denkst, du weißt schon über alles Bescheid und dann kann etwas Dummes passieren, das alles Bisherige verschwinden lässt.“

Die sechsteilige Dokuserie erscheint am 27. Dezember auf Netflix.