Montag, 12. August 2019 17:10 Uhr

Kevin Jonas wurde wegen seiner Frisur gemobbt

Foto: imago images / MediaPunch

Kevin Jonas und seine beiden Jonas Brothers-Bandkollegen und Brüder, Joe und Nick Jonas, waren es gewohnt, in der Schule gemobbt zu werden. So erzählte Kevin in seiner Rede während der ‚Teen Choice Awards‘ am Sonntag, nachdem das Trio von Jack Black den Surfboard-Preis überreicht bekam, dass er wegen seiner blondierten Haarspitzen einige Sprüche über sich ergehen lassen musste.

Kevin Jonas wurde wegen seiner Frisur gemobbt

Foto: imago images / MediaPunch

Doch genau dieser Haarschnitt brachte ihm auch seinen ersten Schauspieljob ein: „Sie stellten mich ein, weil ihnen meine Frosted Tips gefallen haben. Demselben Haarschnitt, wegen dem ich [in der Schule] als ‚Idiot‘ beschimpft wurde, verdanke ich meine tatsächliche Karriere und er ist außerdem der Grund, warum ich auf dieser Bühne stehe und diesen Award heute entgegennehme.”

Auch Nick wurde gemobbt

Auch sein Bruder Nick Jonas erinnerte sich daran, wie er von seinen damaligen Lehrern gerügt wurde, nur weil er seinen Wunsch äußerte, ein Künstler zu werden. Der 26-Jährige hatte sogar das Gefühl, dass sie ihn strenger zurechtwiesen als seine Schulkameraden:

„Meine Lehrer schrien mich an, ‚Hör endlich auf, Aufmerksamkeit auf dich zu ziehen.‘ Und ich hatte genügend Selbstzweifel, daher musste man mir nicht sagen, wie unwichtig ich wirklich war. Aber wenn ich aufgehört hätte, das zu tun, was ich in diesem Moment tat… dann wäre ich heute nicht hier und hätte diesen Preis nicht bekommen.“

Kevin Jonas ergänzte daraufhin: „Der Grund, warum wir euch diese Geschichten erzählen, ist der, dass unser erster Preis, den wir je gewonnen haben, der Teen Choice Award ist.“ Die Band wollte damit ihre Fans ermutigen, all die Dinge zu akzeptieren, die sie von anderen unterscheiden. „Das ist euer Geschenk. Das ist eure Stärke.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren