Dienstag, 8. Januar 2019 21:35 Uhr

Kevin Spacey: Jetzt ist er auch noch ein Raser!

Foto: WENN.com

Kevin Spacey hat direkt nach seiner gerichtlichen Anhörung ein weiteres Mal Ärger mit dem Gesetz gehabt. Verkehrspolizisten hielten ihn auf dem Heimweg wegen überhöhter Geschwindigkeit an.

Kevin Spacey: Jetzt ist er auch noch ein Raser

Foto: WENN.com

Am gestrigen Montag (7. Januar) fand Kevin Spaceys gerichtliche Anhörung statt, die einem möglichen Verfahren wegen sexueller Übergriffe vorangeht. Das war jedoch nicht seine letzten Konfrontation mit Gesetzesvertretern an diesem Tag.

Mit einer Verwarnung davongekommen

Der geschasste Hollywood-Star wurde auf dem Heimweg vom „Reagan National Airport“ in Washington, D.C. von der Polizei wegen zu schnellen Fahrens angehalten. In einem Video, das dem Nachrichtenportal „TMZ“ vorliegt, sieht man, wie zwei Verkehrspolizisten Spaceys Papiere kontrollieren; neben ihm saß sein Anwalt.

Auf die Frage des Filmenden, ob der Star einen Strafzettel erhalten hat, antworteten die Beamten nicht. Laut dem Bericht sei es jedoch nur zu einer mündlichen Verwarnung gekommen. Aber auch ein Strafzettel wäre Spacey in seiner derzeitigen Lage wohl egal gewesen… (CI)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren