Montag, 31. Dezember 2018 20:36 Uhr

Kevin Spacey: Pizza für Paparazzo

Der gefallene Star Kevin Spacey bemüht weiterhin um Rehabilitation. Mit einer freundlichen Geste versuchte er, mit einem hartnäckigen Fotografen Frieden zu schließen.

Kevin Spacey: Pizza für Paparazzo

Foto: WENN.com

Kevin Spacey hat versucht, mit einem Paparazzo Frieden zu schließen, der ihn kürzlich auf Schritt und Tritt verfolgt hat – Hintergrund ist die Anklage-Erhebung gegen Spacey wegen sexueller Übergriffe, die kommende Woche erfolgen soll.

Der geschasste Schauspieler hält sich aktuell in Baltimore auf, wo er auf den Gerichtstermin wartet. Dabei fand er am gestrigen Sonntag (30. Dezember) Zeit und Muße, dem besagten Fotografen eine Pizza bei „Domino’s“ zu kaufen und diese auch frisch anzuliefern.

Pizza frei Haus

Dabei sagte Spacey dem Paparazzi, dass er wertschätze, was dieser tue. Der Schauspieler wünschte seinem Gegenüber außerdem ein frohes neues Jahr und sagte ihm, er solle sich warm halten.

Ob diese Episode das öffentliche Ansehen der Schauspiel-Ikone aufpolieren wird, darf bezweifelt werden. Zuletzt veröffentlichte Spacey ein bizarres Video, in dem er in die Rolle seiner „House of Cards“-Figur Frank Underwood schlüpfte und sich direkt an die Zuschauer wandte. Der Clip löste in den Social Media-Kanälen größtenteils Entrüstung aus. (CI)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren