14.11.2020 08:17 Uhr

Khloé Kardashian entfolgt Tristan Thompson auf Instagram

Wer kommt da bitte noch mit? Kurz nach dem Liebes-Comeback, gehen Khloé Kardashian und Tristan Thompson vielleicht wieder getrennte Wege.

imago images / ZUMA Wirer UND Imago images / ZUMA Press

Sind Khloé Kardashian (36) und Tristan Thompson (29) schon wieder getrennt? Viele Fans glauben dies. Denn warum sonst sollte die Ich-Darstellerin ihren On/Off-Boyfriend nicht mehr auf Instagram folgen?

Die beiden Star gehören definitiv zu den Promi-Pärchen, die nicht (ganz) mit, aber auch nicht ohne einander können.

Doch kein Liebes-Comeback?

Die News, dass Khloé dem NBA-Player entfolgte, verwirrt vor allem deswegen, weil das Paar gerade eben erst wieder zusammen gefunden haben soll. Nach einer langen Trennung und etlichen Monaten der Annäherung hatte Tristan Thompson das Herz seiner Angebeteten erneut für sich erwärmen können.

Noch vor zwei Wochen feierten die Stars im gemeinsamen sexy Partner-Kostüm mit ihrer Tochter Halloween und genossen zusammen die luxuriöse Geburtsparty von Kim Kardashian (40) auf einer Privatinsel in der Südsee. Und jetzt soll alles schon wieder vorbei sein?

Oder nur ein PR-Gag für die neuen Folgen?

Vielleicht handelt es sich bei der Nummer aber auch nur um einen smarten PR-Gag. Die komplizierte Beziehung der Stars verschaffte dem Kardashian-Jenner-Klan in den vergangenen Monaten jede Menge Schlagzeilen.

Diese Woche läuft in den USA zudem die finale Folge der 19. Staffel von „Keeping Up With The Kardashians“. In der Preview geht es zu großen Teilen um die Frage, ob Khloé ihrem Ex eine dritte Chance gibt. Sie kann sich nicht entscheiden, wie sie fühlen soll, während sich Mama Kris Jenner (65) ganz sicher darin ist, dass der Athlet immer noch in ihre Tochter verliebt ist.

Khloé feuert die Gerüchte an

Für die PR-Nummer spricht, dass Khloé Kardashian selbst die Spekulationen um ihren Beziehungsstatus weiter anfeuert. Die Unternehmerin postete etliche Storys zu ihrem komplizierten Liebesleben.

In einer Story erzählt sie ihrer Familie, dass Tristan und sie während des Corona-Lockdowns zusammen in ihrer Villa lebten. Zwar hätten zwar nicht miteinander geschlafen, aber sie hätte gespürt, wie ihr Ex wiederholt versuchte, ihr näher zu kommen.

Man darf wirklich gespannt sein, wie es zwischen den beiden weitergeht oder ob Khloé endlich und ein für alle Mal den Absprung schafft.

Galerie

Timeline ihrer komplizierten Beziehung

Für alle, die den Überblick verloren haben, ist hier noch mal eine Timeline der On/Off-Beziehung von Khloé Kardashian und Tristan Thompson.

September 2016: Erste Dates

September 2016 bis April 2018: Phase der schweren Verliebtheit mit zahlreichen öffentlichen Liebesbekundungen

10. April 2018: TMZ veröffentlicht ein pikantes Video des Basketballers mit zwei anderen Frauen

12. April 2018: Geburt ihrer gemeinsamen Tochter True

April 2019 bis Februar 2019: Die frischgebackene Mutter entschied sich trotzdem für die Beziehung mit dem Vater ihres Kindes. In der Beziehung scheint es aber heftig zu kriseln. Die Stars leben und arbeiten in unterschiedlichen Städten.

Februar 2019: Tristan Thompson geht wieder fremd. Er knutscht ausgerechnet mit Jordyn Wood (23), der besten Freundin ihrer kleinen Schwester Kylie (23). Khloé macht sofort Schluss.

April 2019: Bei der Geburtstagsparty für ihre Tochter ignoriert Khloé ihren Ex komplett.

September 2019: Tristan kommentiert Khloés Instagram Bilder mit anzüglichen Komplimenten. In den kommenden Monaten sucht er die verbrannten Brücken zwischen sich, Khloé und dem Rest ihrer Familie wieder aufzubauen. Er will den Frauen des Kardashian-Jenner-Klan beweisen, dass er ein geläuterter Mann ist.

April 2020: Obwohl sie kein Paar sind, verbringen die Stars den Lockdown gemeinsam.

Juli 2020: Khloé feiert ihren Geburtstag im kleinen Kreis. An ihrem Ringfinger prangt ein gigantischer Diamant-Ring. Etwa ein Verlobungsring?

August 2020: Mit einem kleinen Kommentar verrät Scott Disick ungewollt, dass Tristan und Khloe wieder ein Paar sind. Er schreibt unter ein Bikini-Bild der Ich-Darstellerin: „Tristan darf sich glücklich schätzen.“