18.02.2020 08:11 Uhr

Khloé Kardashian: Geteilte Erziehung funktioniert gut

Kourtney ,Khloe Kardashian und Kris Jenner. Foto: imago images / UPI Photo

Khloé Kardashian und Tristan Thompson funktionieren gut als Co-Eltern. Die 35-Jährige und der Basketball-Star haben die gemeinsame, 22 Monate alte Tochter True, doch die Eltern selbst sind schon lange kein Paar mehr.

Bereits kurz vor der Geburt von True wurden einige Seitensprünge des 28-Jährigen aufgedeckt und kurz danach hatte er außerdem eine flüchtige Affäre mit Jordyn Woods, einer bis dato guten Freundin des Kardashian-Klans. Trotz dieser schwierigen Geschichte zwischen den beiden Elternteilen, funktionieren sie für ihre kleine Tochter parallel. Ein Insider, der Khloé nahesteht, erklärte nun gegenüber dem Magazin ‚Us Weekly‘: „Sie sind glücklich mit ihrer Co-Eltern-Situation.“

Kein Liebescomeback

Mehr sei zwischen den beiden aber eindeutig nicht mehr, da dieser Zug für die ‚Keeping Up With The Kardashians‘-Darstellerin definitiv abgefahren sei. „Es gibt absolut keine Pläne für die beiden, dass sie wieder zusammenkommen.“

Die Beziehung endete nach einer leidenschaftlichen On-Off-Phase im Februar 2019, als Tristan küssend mit Jordyn auf einer Haus-Party erwischt wurde. Khloé und Tristan waren das erste Mal im September 2016 zusammengekommen. Mittlerweile hat die hübsche Blondine aber mit ihrem Ex und dem ganzen Jahr 2019 abgeschlossen.