Montag, 28. Mai 2018 09:22 Uhr

Khloé Kardashian schlägt angenervt zurück

Khloé Kardashian hasst Menschen, die sich nicht für andere freuen können. Die ‚Keeping Up With The Kardashians‘-Darstellerin hat am Sonntag (27. Mai) eine Schimpftirade auf Twitter gestartet und die verurteilt, die sich nicht darüber freuen können, wenn jemand anderes aufblüht.

Khloé Kardashian schlägt angenervt zurück

Foto: Brian To/WENN.com

Offenbar bezieht sich das auf ihre wiederaufflammende Beziehung mit Basketballstar Tristan Thompson, der sie kurz vor der Geburt der gemeinsamen Tochter vor gut einem Monat betrogen haben soll. „Kummer mag Gesellschaft“, schreibt die junge Mutter.

„Die Leute können es nicht aushalten, wenn andere aufblühen und glücklich sind. Heutzutage sind Leute fröhlicher darüber, wenn jemand zu Boden geht als wenn er Erfolg hat.“ Die Ansage hat bestimmt gesessen.

Quelle: instagram.com

Wie groß sind ihre Beziehungsprobleme?

Das Paar soll in der letzten Zeit zwar einige Probleme gehabt haben, trotzdem duldet die Reailty-TV-Darstellerin eine solche Einmischung in ihr Privatleben nicht. Sie und Tristan wollen nun erst einmal ihre Beziehung kitten, bevor sie über mögliche weitere Schritte wie eine Heirat nachdenken werden. Ein Insider verriet: „Alle Gespräche und Pläne wurden erst einmal auf Eis gelegt und stehen gar nicht zur Debatte. Chloe und Tristan versuchen ihre Beziehung von Tag zu Tag ein wenig mehr zu reparieren.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren