Dienstag, 24. September 2019 08:38 Uhr

Khloé Kardashian verteidigt Erziehungsmethoden der Schwester

imago images / ZUMA Press

Khloe Kardashian verteidigt die Erziehungsmaßnahmen ihrer Schwester. Die 40-jährige Reality-Darstellerin Kourtney Kardashian zieht gemeinsam mit ihrem Ex-Freund Scott Disick die drei kleinen Kinder Mason, Penelope und Reign groß und entscheidet mit ihm auch über die Erziehungsmaßnahmen.

Von diesen ist aber ausgerechnet der Freund von Kourtneys Mutter, Corey Gamble, ganz und gar nicht begeistert. In der aktuellen Episode von ‘Keeping Up with the Kardashians’ erklärte Gamble, dass er Kourtneys kleine Tochter „auf jeden Fall versohlen“ würde, wenn diese ihn kratzen würde. Bei Kourtney und Scott kam der Spruch gar nicht gut an.

Quelle: instagram.com

Sie wird es immer respektieren

Und auch Kourtneys Schwester Khloé meldet sich jetzt bei Twitter zu Wort und erklärt: „Wenn es um Disziplin und deine eigenen Kinder geht, sollte kein anderer urteilen. Jeder sollte das machen, was für seine Familie das beste ist. Wir erziehen alle unterschiedlich, aber ich werde immer die Erziehungsarten meiner Schwestern respektieren.“

Und auch Penelopes Vater Scott konnte sich nach Gambles Äußerung kaum zurückhalten, als der erklärte: „Wenn sie mich kratzen würde, dann würde ich ihr den Hintern versohlen.“ Und Scott entgegnete wütend: „Meiner Tochter? Meiner kleinen Tochter? Spricht nicht so über ein kleines Kind.“ Während Kourtneys Mutter Kris zu intervenieren versuchte, schritt Kourtney ein und schrie zurück: „Ich werde ihn nie wieder mit meinen Kindern alleine lassen. Und wenn er es jemals vor unseren Augen tut, dann hat er ein verdammtes Problem.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren