Montag, 16. Mai 2011 08:18 Uhr

Kim Catrall in San Francisco mit Schwulen-Award geehrt

San Francisco. Kim Catrall wurde am Samstag mit einem GLAAD-Award geehrt. Die ‚Sex and the City‘-Darstellerin erhielt den Golden Gate-Preis von der ‚Gay & Lesbian Alliance Against Defamation‘. Der Golden Gate Award wird jedes Jahr an Menschen verliehen, die zur Sichtbarkeit der homosexuellen, bisexuellen und transsexuellen Community beitragen.

In den Vorjahren erhielten den Preis bereits Cybill Shepherd, Brooke Shields und ‚Will & Grace‘-Schauspielerin Megan Mullally.

Weitere GLAAD-Awards gingen an den Film ‚The Kids Are All Right‘ und die Dokumentation ‚8: The Mormon Proposition‘. Auch der mexikanische Schauspieler und Sänger Christian Chàvez wurde mit einem Preis bedacht. Bereits im letzten Monat wurde Ricky Martin mit einem GLAAD-Award bedacht, genau wie die Serien ‚Glee‘ und ‚Modern Family‘.

Im letzten Jahr durfte sich Catralls ‚Sex and the City‘-Kollegin Cynthia Nixon über den Vito Russo-Preis freuen, der an öffentliche Personen verliehen wird, die sich für die gleichen Rechte der homosexuellen, bisexuellen und transsexuellen Community einsetzen. (Bang)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren