Sonntag, 11. Februar 2018 16:46 Uhr

Kim Kardashian: Fans genervt von ihren Nacktfotos

Dreifach-Mutter Kim Kardashian kann es nicht lassen! Immer wieder provoziert die Selfie-Queen in den letzten Wochen mit halbnackten oder ganz nackten Fotos von sich – und spannt für diese privaten Shootings nun auch noch ihre kleine Tochter ein.

Kim Kardashian: Fans genervt von ihren Nacktfotos

Foto: WENN.com

Talkshow-Moderator Piers Morgan hat jetzt so richtig über die sexy Fotos der Kardashian-Lady abgelästert. Schon in der Vergangenheit kritisierte er immer wieder ihre freizügigen Fotos, die sie regelmäßig in ihren sozialen Netzwerken mit der ganzen Welt teilt. Kürzlich postete die jährige ein Oben ohne-Foto, das offenbar ihr vierjähriges Töchterchen North West knipste. „Erbärmlich und gruselig“ twitterte Morgan diese Woche, nachdem das Foto viral ging.

Kardashian erhielt allerdings nicht nur von dem Talkmaster jede Menge Kritik, sondern auch zahlreiche negative Reaktionen ihrer Fans und Nicht-Fans. Das Bild, das sie rückenfrei und offenbar auch oben ohne zeigt, würde total unangebracht sein – vor allem die Tatsache, dass es ihre Tochter fotografiert habe. Es ging sogar so weit, dass die Moderatorinnen der Talkshow „The View“ sich darüber ausließen, dass das Jugendamt schon lange vor Kims Tür stehen würde, wäre sie nicht so berühmt.

Rache von Piers Morgan?

Vorreiter aller fiesen Aussagen gegenüber des Kardashian-It-Girls ist aber nach wie vor Piers Morgan. Erst vor ein paar Tagen rächte er sich an ihr, nachdem sie ihn als eine „der meistgehassten Berühmtheiten“ betitelt hatte. Außerdem hat sie vor, anlässlich des Valentinstags all ihren Hatern ihr eigenes Parfüm „KIMOJI Heart“ zu schicken ( wir berichteten).

Darauhin kreierte Morgan kurzerhand sein eigenes Parfüm mit dem passenden Namen „Provocateur“ „Ich gehöre also für Kim zusammen mit Sharon Osbourne und Taylor Swift zu den meistgehassten Leuten“ erklärte er. „Ich werde ihr eines meiner Parfüms verpackt in einer Pralinenschachtel schicken. Die Schokolade wird den Duft hoffentlich überdecken“.

Quelle: instagram.com

Morgan hofft, dass sein Parfüm „so sehr stinke, dass ihr ganzes Jahr ruiniert sei“. Das offenbar sehr fies riechende Zeug würde er übrigens auch an Model und Instagramstar Emily Ratajkowski, „Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling und Sängerin Madonna schicken.

Über Kim Kardashian wird er wohl in naher Zukunft kein nettes Wort mehr verlieren. Auch nicht in Sachen „Times Up“-Bewegung, der sich eigentlich auch die Selbstinszenierungs-Königin angeschlossen hat. „Sie macht einen auf ‚Hey, guckt mich an!‘ Für Frau Kardashian ist es an der Zeit“, so Morgan, indem er sich auf das momentane Motto gegen sexuelle Belästigung und körperlichen Missbrauch bezieht. „Ich weiß nicht, was sie der Bewegung beisteuern will. Das einzige was sich bewegt, sind ihre Brüste.“ (SV)

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren