29.09.2008 10:25 Uhr

Kim Kardashian: Fernsehen macht dick

Hollywoods proppester Hintern hat ein ernstes Problem: Das Fernsehen macht sie dick. Kim Kardashian jammert: „Ich sehe im TV viel dicker aus. Wenn ich Leuten zum ersten Mal begegne, sagen viele: ‚Wow, du bist so viel schlanker als ich dachte!’“ Die 27-Jährige, die demnächst in der Fernseh-Tanz-Show „Dancing With The Stars“ um den Titel kämpft, sollte sich überlegen, einen Beruf hinter der Kamera zu machen. „Ich wirke gut zehn Kilo schwerer im Fernsehen. Ich wiege 52 Kilo, aber jeder denkt, es seien 60 oder 65 Kilo! Es ist bizarr. In Amerika tragen ich Größe 2“, stellt Kardashian klar.
Durch die Teilnehme an der TV-Show hofft sie, mehr Spannung in ihren Körper zu kriegen. Immerhin brütet Kardashian mit ihrem Freund, Football-Player Reggie Bush, schon über der Familienplanung. Sie verdeutlicht: „Wahrscheinlich werde ich bald Kinder haben und ich will, dass mein Körper davor perfekt ist.“ Für die perfekte Hüfte soll jetzt das Tanzbein geschwungen werden. „Ich habe schon ein paar Pfunde verloren – nichts zu drastisches bis jetzt. Aber ich habe gehört, dass man schnell abnimmt, wenn die Show erstmal losgeht“, erklärt Kardashian. Sie macht sich allerdings keine Illusionen darüber, wie viel Gewicht sie verlieren wird. Denn ein großes Laster wird die Brünette nie loswerden: Fast Food. „Ich weiß, ich bin kein dünnes Mädchen und ich will keins sein oder es versuchen. Ich liebe es zu essen. Kochen ist ein Teil meines Lebens“, unterstreicht sie. „Wenn du so viel Zeit in etwas investierst, dann willst du nicht einfach einen Cheeseburger essen. Ich hatte es schon besser.“ FOTOS (BangMedia)

Das könnte Euch auch interessieren