Montag, 25. November 2019 09:10 Uhr

Kim Kardashian hat eine Erleuchtung: Kinder sollten kein Make-up tragen!

imago images / MediaPunch

Kim Kardashian West hat erkannt, dass Kinder zu jung für Make-up sind. Die scheinbar makellose Reality-Darstellerin zieht zusammen mit ihrem Ehemann Kanye West gleich vier Kinder groß: North (6), Saint (3), Chicago (22 Monate) und Psalm (5 Monate).

Während sie selbst ein großer Beauty-Fan ist und eigene Kosmetikprodukte vermarktet, ist sie nun zu der Überzeugung gekommen, dass Kinder lieber die Finger davon lassen sollen. „Ich denke nicht, dass ein Kinder wirklich Make-up tragen sollten“, erklärt sie. Das hatte ja früher bei der Lady noch ganz anders geklungen. Das Thema Schminken hatte sogar zum Streit mit ihrem Mann geführt, der strikt Anti-Make-up war. Weitere Gespräche mit Freunden und Familienmitgliedern hätten Kim jedoch zum Umdenken bewegt.

„Wir müssen uns immer abstimmen“

„Ich denke, es ist gut, zu lernen und Freunde zu fragen, wenn du eine Regel nicht verstehst. In meinem Fall fragte ich meine Geschwister, was sie tun würden“, erzählt sie in der australischen TV-Show ‚The Sunday Project‘. Mittlerweile hätte das Promi-Paar eine Einigung bezüglich des Themas gefunden. Am wichtigsten sei es, auf dem gleichen Level zu sein und sich auszutauschen. „Wir warfen mit Ideen herum und fanden eine Erziehungsmethode und Regeln, die wir haben. Und wir müssen uns stets abstimmen“, beschreibt die 39-Jährige ihre Erkenntnisse.

Das könnte Euch auch interessieren