Montag, 9. September 2019 11:03 Uhr

Kim Kardashian: Hat sie die Autoimmunkrankheit Lupus?

Foto: imago images / UPI Photo

Seit 2007 läuft „Keeping up with the Kardashians“ erfolgreich im TV und handelt vom turbulenten Leben von Kim Kardashian (38 und ihrer verrückten Großfamilie. Und weil immer neue spannenden Geschichten hermüssen, ließ sich Kim für die kommenden Staffel zum Arzt begleiten.

Dort lässt sie sich untersuchen und dann folgt der Schreck: Hat sie eventuell die Autoimmunkrankheit Lupus? In einem Trailer für die kommende 17. Staffel der beliebten Reality-Sendung sieht man Kim Kardashian auf dem Weg zum Arzt, sie erzählt: „Heute Morgen bin ich aufgewacht und meine Hände waren etwas geschwollen.“ Ohje…

Beim Arzt lässt sie sich durchchecken und wartet dann gespannt auf das Ergebnis. Am Telefon erklärt ihr der Arzt: „Ihre Antikörper sind positiv für Lupus und rheumatoide Arthritis.“ Kim größte Angst scheint damit bestätigt, sie beginnt zu weinen und wischt sich vorsichtig das geschminkte Gesicht trocken.

Doch der Arzt versucht sie zu beruhigen, er sagt, manchmal zeigen die Screenings auch ein fälschliches positives Ergebnis an. Wie es weitergeht und ob Kim wirklich an Lupus erkrankt ist, wird in der kommenden 17. Staffel verraten.

Quelle: instagram.com

Was ist Lupus?

Lupus ist eine Autoimmunkrankheit. Dabei sieht das Immunsystem körpereigene Zellstrukturen fälschlicherweise als fremd an und greift sie an. Lupus verläuft bei ungefähr zwei Drittel der Patienten in Schüben. Wenn Lupus früh diagnostiziert und behandelt wird, haben die Patienten eine normale Lebenserwartung.

Berühmte Lupus-Erkrankte sind z.B. Selena Gomez, die sich einer Nierentransplantation unterzog und auch Schmusesänger Seal leidet an der Krankheit. Aufgrund von Lupus hat Seal seine prägnanten Narben, die er seit seiner Kindheit im Wangenbereich hat. Sie entstanden durch entzündliche Prozesse ausgelöst durch einen dieser Schübe.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren