05.05.2019 20:43 Uhr

Kim Kardashian hat wieder für eine Freilassung gesorgt

Foto: FayesVision/WENN.com

Kim Kardashian West war offenbar erneut an der Freilassung eines Gefangenen in den USA beteiligt. Die ‚Keeping Up With the Kardashians‘-Darstellerin hat vor kurzem bekannt gegeben, dass sie derzeit an ihrem Jura-Abschluss arbeite.

Kim Kardashian hat wieder für eine Freilassung gesorgt

Foto: FayesVision/WENN.com

Während ihres Studium setzt sie sich außerdem bereits für eine Reform des amerikanischen Strafrechts ein, indem sie zu hart bestrafte Gefangene bei ihren Prozessen unterstützt. Nun wurde mit Kardashians Hilfe ein Mann, der über zwei Jahrzehnte wegen eines kleineren Drogendelikts im Gefängnis einsaß, auf freien Fuß gesetzt.

Auf Twitter schrieb die Ich-Darstellerin: „Wir haben es erneut geschafft! Ich hatte die besten Telefonate mit dieser liebenswerten Familie und meinem Anwalt, der gerade die Freilassung für ihren geliebten Jeffrey in Miami bewirkt hat. Er saß 22 Jahre wegen eines kleineren Drogendelikts ein. Er war zu lange eingesperrt, aber es macht mir so viel Freude, diese lebensrettende Arbeit zu sponsern.“

View this post on Instagram

What are u looking at lol. ? @splashnews

A post shared by Kim Kardashian West (@kimkardashian) on

Prozesskosten übernommen

Schon vor einer Weile finanzierte Kim den Prozess einer Frau, die aufgrund von Geldwäsche-Vorwürfen und Drogendelikten lebenslang im Gefängnis bleiben sollte. Hierfür traf sie sich sogar mit dem Präsidenten, der die Freilassung schlussendlich bewilligte. Mit ihrem Jura-Studium tritt Kim in die Fußstapfen ihres verstorbenen Vaters Robert Kardashian.