Sonntag, 3. November 2019 20:06 Uhr

Kim Kardashian: Horrorshow mit der ganzen Familie

Foto: imago images / MediaPunch

Am Samstag präsentierte sich Kim Kardashian mit Ehemann Kanye West und den vier Kindern als Verkleidungscombo, also mit Tochter North (6), Sohn Saint (3½), Chicago (2 Monate) und ihr 5 Monate alter Sohn Psalm.

Diesmal zeigte sich die berühmte Familie in Form futuristischer gruseliger Insekten. Auf Instagram postete die 39-jährige Kardashian-Mogulin unter anderem einige Hinter-den-Kulissen-Aufnahmen, die die die Entstehung der furchtbar realistisch wirkenden Insektenteile zeigten – darunter Antennen, Insektenaugen und sogar große lange Arme und Krallen die in alle Richtungen ragten.

Quelle: instagram.com

Kanye mit dem schlimmsten Lok

Rapper Kanye hatte jedoch das vermeintlich schrecklichste Kostüm von allen. Seine große Maske war mit kleinen Zungen ausgestattet, die so konstruiert waren, dass sie sich bewegten. In einigen Insta-Clips ist West mit abgenommener Maske zu sehen, während er die kleine Chicago ermutigt, seine Kostümklaue zu berühren, anscheinend um ihr zu zeigen, dass es nicht echt ist.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am Nov 2, 2019 um 12:31 PDT

Aber natürlich keine Kardashians ohne doppelte Ladung Kostüme. Anfang dieser Woche posierten alle mit „Familie Feuerstein“- inspirierten Outfits. Saint und North führten die Gruppe als Fred bzw. Wilma Flintstone an, während ihre kleine Schwester Chicago als Tochter Pebbles eine rote Perücke mit künstlichem Knochen anzog. Dann kam Kim Kardashian, die perfekt aussah als Betty Rubble mit einem winzigen Bamm-Bamm in den Armen, dargestellt von dem 5 Monate alten North. In der Zwischenzeit war Kanye West vollständig mit einem Dino-Kostüm eingekleidet, um das Haustier von Familie Feuerstein darzustellen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren