07.11.2020 23:46 Uhr

Kim Kardashian: Ihre Kinder nervten sie im Lockdown total

Erfrischend ehrlich. Während des Lockdowns im Frühling wollte Kim Kardashian ihre Kinder einfach nur noch loswerden.

imago images / ZUMA Press

Der Lockdown im Frühjahr bedeutete für viele Menschen eine sehr große Herausforderung. Auch Multi-Millionärin Kim Kardashian (40) setzten die Wochen hinter verschlossenen Türen extrem zu.

Die Ich-Darstellerin war ohne Kindergarten, ohne Schule und ohne Nannys ganz schön genervt von ihren vier kleinen Kindern. In der neuen Folge von „Keeping Up With The Kardashians“ hielt die 40-Jährige mit ihrer schlechten Stimmung nicht hinterm Berg.

Alleine mit vier Kindern

Ohne Zweifel Kim Kardashian liebt ihre Kinder, aber 24 Stunden am Tag mit ihnen alleine ist dann doch zu viel des Guten. Zudem versuchte die Unternehmerin verzweifelt neben dem Ganztags-Job als Kinderbetreuerin noch Zeit für ihre Geschäfte zu finden.

Allerdings ohne viel Erfolg. In einem kurzen Video sieht man sie verzweifelt einen Business-Call unterbrechen, weil ihre kleine Tochter Chicago sich plötzlich in Richtung Swimming-Pool verabschiedete.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Shade Room (@theshaderoom) am Nov 6, 2020 um 5:38 PST

Kim Kardashian kotzt sich bei Mutter Kris aus

Um nicht komplett den Verstand zu verlieren, kotzte sich der Reality-Star bei ihrer eigenen Mutter Kris Jenner (65) aus. Bei der selbst sechsfachen Mutter zog sie ordentlich vom Leder:

„Heute haben alle geweint und jeder stritt mit jedem. Chi schreit nach mir. Dann schreit North nach mir. Nur um dann um mich zu streiten. Sie gehen mir alle so dermaßen auf die Nerven. “

Weg mit den Kids nach Wyoming

Man fragte sich jetzt natürlich wo der Vater der Kinder ist und warum er Kim Kardashian nicht unterstützt. Kanye West (43) hielt sich zu diesem Zeitpunkt Wyoming auf und wartete dort auf seine Corona-Testergebnisse.

Kaum kamen diese negativ zurück, machte die überforderte Mutter Nägel mit Köpfen. Sie ließ ihre Kinder nach sofort nach Wyoming fliegen. Tatsächlich eine schlaue Entscheidung, denn in der ländlichen Idylle konnten North (7), Saint (4), Chicago (2) und Psalm (1) ihrer ungezügelten kindlichen Energie freien Lauf lassen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am Jun 21, 2020 um 7:08 PDT

Galerie

Fernbeziehung mit Kanye West

Das Ehepaar Kardashian-West scheint insgesamt eine recht unkonventionelle Ehe zu führen. So sollen Kim Kardashian und Kanye West seit Monaten in unterschiedlichen Staaten leben.

Der Rapper genießt das Landleben in Wyoming, während die Unternehmerin weiter in Los Angeles arbeitet. Ihre vier gemeinsamen Kinder pendeln zwischen den Wohnorte ihrer Eltern, sodass beide Zeit für sich als auch mit den Kleinen verbringen kann.

So mancher interpretiert die räumliche Distanz zwischen den Eheleuten aber anders. Gerüchteweise heißt es immer wieder, dass die Stars nur noch auf dem Paper ein Paar wären. Kanye West selbst tweetete während einer seiner Twitter-Tiraden, dass er seit Monaten die Scheidung von Kim Kardashian wolle.