Mittwoch, 20. Juni 2012 21:21 Uhr

„Kim Kardashian ist der Untergang der westlichen Zivilisation”

Kim Kardashian (31) muss mal wieder eine ordentliche Standpauke und eine gehörige Portion Kritik über sich ergehen lassen. Eine britische Schulleiterin verurteilte nämlich das Verhalten des It-Girls jetzt aufs Schärfste und behauptet, dass Kim nun wirklich kein gutes Vorbild für die heutige Jugend sei. Im Gegenteil, die Reality-TV-Queen repräsentiere den Niedergang der westlichen Zivilisation. Mann kann es auch übertreiben….

Aber Direktorin Dr. Helen Wright holte noch weiter aus und erklärte, dass die 31-jährige eine falsche Botschaft an die jungen Mädchen von Heute senden würde. Sie verkörpere angeblich einen völlig falschen Lebensstil und zeige, dass Erfolg nur durch Aussehen und nicht durch den Charakter entsteht.

Nun ja, Kim Kardashian, die vom ´Zoo’-Magazin zur heißesten Frau der Welt gekürt wurde, ist dafür sicherlich das beste Beispiel. Berühmt wurde die rassige Schönheit bestimmt nicht durch ihre liebenswerte Art oder einem besonderen Talent, sondern wohl eher wegen ihrer Kurven und dem freizügigen, offensiven Auftreten in den Medien.

Einen Ruf als heißeste Frau der Welt kann man sich logischerweise nur mit einem auffälligen und möglichst sexy Äußeren schaffen.

Wright ist Leiterin der St. Mary´s Calne School, die zu den angesehensten und teuersten privaten Mädchenschulen in England gehört. Kürzlich ließ sie sich nun in einer Rede so richtig über die dunkelhaarige Schönheit aus: „Ich empfinde es nicht als falsch zu sagen, das die heutige, westliche Gesellschaft vor dem Abgrund steht. Dazu trägt auch das Foto von Miss Kim Kardashian auf dem Cover des ‚Zoo‘-Magazins bei.“

Sie fügte hinzu: „Der Abstieg der westlichen Zivilisation kann man praktisch in jeder ihrer Kurven erkennen. Und wie wir feststellen können, besitzt sie davon eine ganze Menge.“ Ein harter Seitenhieb für die Kardashian, die eigentlich immer selbstbewusst und sorglos durch ihr berühmtes Leben wandelt. Und weiter heißt es: „Offiziell ist sie die heißeste Frau der Welt? Wirklich ja? Ist es das, auf das wir die jungen Menschen unserer Gesellschaft vorbereiten sollen? Sollen sie darauf hin arbeiten? Verspricht ihnen das Erfolg im Leben?“ Es folgen noch mehr, weniger schmeichelhafte Kommentare über die berufliche Laufbahn und den Lifestyle der Kim Kardashian. „Sie ist berühmt für ihre Serie ‚Keeping Up With The Kardashians‘ und für das Abhängen mit den Reichen und Berühmten. Aber sie ist auch bekannt für ein Sex-Tape, einer 72-Tage-Ehe und einem ziemlich großen Hintern!“ Das hat gesessen!

Das Society-Girl ist bekannterweise hier und da in ein paar Mini-TV-Rollen zu sehen, kann aber eigentlich weder singen, tanzen, noch richtig schauspielern. Der Meinung ist augenscheinlich auch Dr. Helen Wright. „Was kann sie unseren jungen Leuten über das Leben erzählen? Diese Person stellt doch klar, dass einen nur das Aussehen berühmt macht und dass man Geld verdienen kann, wenn man Gemeinheiten von sich gibt und Skandale liefert.“

Die Schulleiterin hat anscheinend einen besonderen Grund, sich über das Reality-TV-Girl aufzuregen. Sie ist nämlich an ihrer Schule dafür zuständig, vor den wachsenden Gefahren einer vorzeitigen Sexualisierung bei Jugendlichen, insbesondere Mädchen zu warnen. Na jetzt ist uns ja auch klar, warum Kim Kardashian für sie kein gutes Vorbild darstellt….

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren