Mittwoch, 21. November 2018 20:27 Uhr

Kim Kardashian: Kanye West ist genervt von ihrem Selfiewahn?

Kanye West ist von Kim Kardashians Selfies nicht begeistert. Der Rapper kann es offenbar nicht besonders gut leiden, dass seine Ehefrau, mit der er die fünfjährige North, den zweijährigen Saint und die acht Monate alte Chicago hat, ständig ihr Handy vor dem Gesicht hat und gerne Selfies auf ihren Social Media-Profilen postet.

Kim Kardashian: Kanye West ist genervt von ihrem Selfiewahn?

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Besonders Fotos, in denen sie sich freizügig zeigt, gefallen ihrem Ehemann gar nicht – zumindest nicht, wenn sie in der Öffentlichkeit auftauchen. Im August postete Kim ein Foto, das sie leicht bekleidet beim Backen in der Küche zeigt. In der ‚The Ellen DeGeneres Show‘ verriet die ‚Keeping Up With The Kardashians‘-Darstellerin nun: „Du kannst manchmal für zu viele von solchen Fotos in Schwierigkeiten mit deinem Ehemann kommen.“ Auf die Frage, ob Kanye solche Bilder wirklich stören würden, antwortete die hübsche Brünette: „Ja, tun sie. Es ist so halb-halb. Er will immer, dass ich ich selbst bin und mich selbstsicher fühle und wir haben Spaß, aber es stört ihn auch.“

Quelle: instagram.com

Kim ist auch mal irritiert

Für Kim ist das manchmal schwierig, da sie nicht immer genau weiß, wie sie sich verhalten soll. „Ich habe so Phasen. Manchmal denke ich ‚Oh ich werde konservativer auf meinem Instagram-Account sein‘ und manchmal muss ich wirklich einfach etwas posten, wenn ich mich selbst gut fühle oder ein hartes Workout gemacht habe. Und dann poste ich etwas und er wird sauer. Es ist ein Kreislauf.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren