08.02.2020 10:46 Uhr

Kim Kardashian: Kontakt mit Leihmutter nur über die Therapeutin?

Foto: Imago Images/Runway Manhattan

Kim Kardashian West kommunizierte mit ihrer Leihmutter über eine Therapeutin. Die ‚Keeping Up With the Kardashians‘-Darstellerin ist Mutter von vier Kindern, wobei die beiden Jüngsten, Chicago und Psalm, durch eine Leihmutter zur Welt gekommen sind.

Damit vor der Geburt von Chicago alle wichtigen Dinge geklärt werden können, setzte Kim auf eine Therapeutin, die ihr bei der Kommunikation mit ihrer potentiellen Leihmutter half. In Laura Wassers Podcast ‚All’s Fair‘ erklärt Kim Kardashian:

„Man bekommt seinen Leihmutter-Anwalt, seinen Leihmutter-Vermittler. Dann riet uns der Vermittler, dass wir eine Therapeutin suchen, die erst mit mir kommuniziert und dann mit unserer Leihmutter, eine Art Verbindung.“

Einsatz war wichtig

Zwar benötigten die beiden Frauen die Therapeutin nach einer Weile nicht mehr, zu Beginn, so das 39-jährige Reality-Sternchen, war ihr Einsatz jedoch mehr als wichtig. Kim erklärt weiter:

Quelle: instagram.com

„Die Therapeutin schlug vor ‚Hey, ich glaube ihr solltet einmal die Woche per SMS kommunizieren, vielleicht auch am Muttertag. Sie ist auch Mutter. Vielleicht kannst du ihr eine Massage schenken oder irgendwas Angemessenes, um sie zu verwöhnen.'“ Neben Chicago und Psalm zieht Kim mit ihrem Ehemann Kanye West auch die Kinder North und Saint groß.

Das könnte Euch auch interessieren