Montag, 2. Dezember 2013 18:36 Uhr

Kim Kardashian macht Yoga für ein besseres Liebesleben

Kim Kardashian und Kanye West nehmen gemeinsame Yoga-Stunden, um „ihr Liebesleben noch besser“ zu machen.

 Kim Kardashian macht Yoga für ein besseres Liebesleben

Neumama Kim, die nach der Geburt ihrer Tochter North im Juni bereits ihre Schwangerschaftspfunde losgeworden ist, indem sie eine strikte Diät verfolgte, beauftragte einen Privatlehrer damit, ihr und ihrem Verlobten, Kanye West, zu zeigen, wie sie Yoga im ‚Hatha‘-Stil praktizieren können, um beweglicher zu werden.

Ein Insider erklärt der amerikanischen Ausgabe der Zeitschrift ‚OK!‘: „Kim ist überzeugt davon, dass ihr Liebesleben noch besser wird, wenn ihre Körper beweglicher werden. Sie überzeugte Kanye davon, dass es gut für seine Gefühlslage ist und dass er noch kreativer werden würde, wenn er seinen inneren Frieden gefunden hat.“

Das neue Training soll dem Rapper angeblich sehr gefallen, da er sehr interessiert daran sei, sich mehr mit seiner spirituellen Seite zu verbinden und seinen Verstand zu öffnen. „Kanye mag es, sich als spirituellen und großen Denker zu sehen. Plötzlich ist er total begeistert vom Buddhismus und versucht sein Karma zu finden“, fügt der Insider hinzu. (Bang)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren