22.07.2020 18:26 Uhr

Kim Kardashian nimmt Stellung zu bipolarer Störung von Kanye West

Kanye West twitterte am Montagabend dutzende kryptische Nachrichten, von denen viele kurz danach wieder gelöscht wurden. Dies wiederholte sich in der Nacht zu Mittwoch.

imago images / UPI Photo

Twitter-User machten sich über die wirren und unverständlichen Tweets des Rappers lustig und erstellten allerhand Memes. Kanye West, der an einer bipolaren Störung leidet, bekam danach Unterstützung von Musikerinnen wie Halsey oder Demi Lovato, die sich öffentlich gegen die Hetze von psychisch kranken Menschen aussprachen.

Quelle: instagram.com

Kim nimmt Stellung

Nun meldete sich auch Kanyes Frau Kim Kardashian auf Instagram zu Wort: „Wie viele von euch wissen, hat Kanye eine bipolare Störung. Jeder der es selbst hat oder in seinem Leben eine liebende Person kennt, die das hat, weiß wie unglaublich kompliziert und schmerzvoll es ist, das zu verstehen. Ich habe noch nie öffentlich darüber gesprochen, wie uns das auch zu Hause betrifft, weil ich sehr beschützend gegenüber unseren Kindern und Kanyes Recht auf Privatsphäre bin, wenn es um seine Gesundheit geht.“

Sie erklärt sein Verhalten

Kim versucht aufzuklären, wie das Leben mit jemanden ist, der an so einer Krankheit leidet, da sie findet, dass die Menschen ihm mit ihren Memes und Witzen unrecht tun: „Kanye ist eine brillante aber komplizierte Person, der unter dem Druck, ein Künstler und ein schwarzer Mann zu sein steht, der mit dem schmerzvollen Verlust seiner Mutter umgehen muss und der unter Isolation lebt, die mit seiner bipolaren Stören einher kommt.“

Quelle: instagram.com

Und weiter: „Mit einer bipolaren Störung zu leben heißt nicht, auf seine Träume zu verzichten, egal wie groß oder unerreichbar sie sich für einige anfühlen mögen.“

Am Ende bittet Kim um Verständnis und dankt außerdem allen Fans, die sich um Kanye sorgen: „Danke an alle, die sich um Kanyes Wohlbefinden gesorgt haben und für euer Verständnis.“

(TT)

Das könnte Euch auch interessieren