09.12.2018 11:10 Uhr

Kim Kardashian schickt ihre Tochter lieber weg

Protzkönigin Kim Kardashian West schickte ihre Tochter zu deren Tante. Die jüngste Tochter der ‚Keeping Up With The Kardashians‘-Darstellerin ist noch nicht einmal ein Jahr alt und um die Gesundheit der Kleinen zu gewährleisten, beißt Mama Kim auch mal in den sauren Apfel und schickt sie zu ihrer Schwester Khloé nach Cleveland, wenn der Rest der Familie mit der Grippe zu kämpfen hat.

Foto: Joseph Marzullo/WENN.com

Im Gespräch mit ‚Extra‘ verriet die dreifache Mutter, die mit ihrem Ehemann Kanye West auch noch die fünf Jahre alte North und den dreijährigen Saint hat, dass sie nicht wollte, dass ihr Töchterchen sich ansteckt. „Gestern war ein schwerer Tag, weil bei uns gerade die Grippe grassiert. Und sobald die Grippe kommt – und ich habe es zu Hause bereits gemerkt und mein Baby hatte es noch nicht – habe ich sie nach Cleveland zu Khloé geschickt. Ich sagte ‚Khloé, bitte nimm sie für vier Tage oder so, weil sie bei allen anderen zu Hause sonst krank wird.“

Bemerkung am Rande: Khloe wohnt 3800 km entfernt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am Nov 13, 2018 um 2:22 PST

„Nichts ist wichtiger als die Familie“

Die 38-Jährige offenbarte erst vor Kurzem, dass die Mutterschaft ihren Blick auf das Leben verändert habe. „Eine Mom zu sein, sorgt dafür, dass du dich um nichts anderes scherst als um das, was gerade jetzt drinnen passiert, in deinem Zuhause, in deiner Familie. All das andere Zeug verschwindet einfach. Nichts ist wichtiger als die Familie.“