Mittwoch, 13. Juni 2018 13:20 Uhr

Kim Kardashian will die Knast-Oma treffen

Kim Kardashian West steht ein Treffen mit der Großmutter Alice Johnson bevor, der sie nach 22 Jahren im Gefängnis zu einer zweiten Chance verhalf. Der ‚Keeping Up With the Kardashians‘-Star wird sich bald auf einen emotionalen Trip nach Memphis begeben, um ein Gespräch mit der 63-Jährigen zu führen.

Kim Kardashian will die Knast-Oma treffen

Foto: Andres Otero/WENN.com

Die Frau von Kanye West stolperte vor etwa einem Jahr auf Social Media über die Story von Johnson. Danach ließ sie die Geschichte der im Jahr 1996 aufgrund von Geldwäsche und dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz festgenommenen Frau nicht mehr los. Kim erschien das Urteil einer lebenslangen Haftstrafe ohne Bewährungsmöglichkeit als zu extrem für den Grad ihrer Verstöße.

So machte sich der 37-jährige Reality-Star daran, E-Mails an den Präsidenten der Vereinigten Staaten zu schreiben und um eine Audienz zu beten, damit sie den Fall von Alice Johnson mit ihm besprechen kann.

Natürlich mit Kamerateam

Kims Engagement ging allerdings noch weiter. So engagierte die vierfache Mutter ein ganzes Team von Anwälten, die ihr bei der Bearbeitung des Falls stets zur Seite standen. Als es kurz darauf tatsächlich zu einem Treffen mit Donald Trump kam, konnte sie diesen schlussendlich von einer Freilassung der sich bereits seit 22 Jahren im Gefängnis befindenden Frau überzeugen. Nun soll es der Geschäftsfrau ein umso größeres Anliegen sein, Johnson endlich persönlich kennenzulernen.

Dabei soll das Treffen jedoch nicht in der Öffentlichkeit stattfinden, allerdings wird ein Kamerateam zugegen sein. Das dürfte die Beggnung für ihre Reality-Srrie dokumentieren. (Bang/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren