Kim und Kanye: Eheprobleme werden Teil ihrer Reality-Show

Endet "KUWTK" tatsächlich mit der Scheidung von Kim und Kanye? (mia/spot)

Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect

20.01.2021 15:19 Uhr

Lassen sich Kim Kardashian und Kanye West wirklich scheiden? Zuschauer der Realityshow "Keeping Up With the Kardashians" werden das wohl im Finale der Sendung erfahren. Es heißt, dass Gespräche über die Eheprobleme gefilmt wurden.

Ist die Ehe von Kim Kardashian (40) von Kanye West (43, „Stronger“) am Ende? Schon seit Monaten überschlagen sich die Gerüchte, sogar von Scheidung ist bereits die Rede, wie „Page Six“, das Klatschportal der „New York Post“, Anfang des Jahres berichtet hat. Über die Gründe kann bisher nur mittels der Aussagen von dem Paar nahestehenden Insidern spekuliert werden: Während es Kim mit ihrer Karriere als seriöse Anwältin durchaus ernst ist, weigert sich Kanye demnach weiterhin, trotz seiner bipolaren Störung, psychiatrische Hilfe anzunehmen und verliert sich in Fantasien wie etwa seiner Kandidatur als US-Präsident.

So jedenfalls heißt es derzeit noch. Was tatsächlich das Problem ist, werden Zuschauer der Realityshow „Keeping Up With the Kardashians“ wohl aus erster Hand erfahren – im Finale, das noch dieses Jahr ausgestrahlt werden soll. Wie „Page Six“ erfahren haben will, soll die Show nach mehr als einem Jahrzehnt und 20 Staffeln mit dem Scheitern der Ehe beendet werden.

Eine Quelle erklärte demnach: „Die Kardashians beabsichtigen, mit einem Knall rauszugehen. Sie haben Kim gefilmt, als sie über ihre Eheprobleme gesprochen hat. Alle Beteiligten haben jedoch eine Geheimhaltungsvereinbarung unterschrieben, da das Finale erst später im Jahr 2021 gezeigt wird.“ Der Musiker und der Realitystar gaben sich 2014 das Jawort. Sie haben vier Kinder: Tochter North (7), Sohn Saint (5), Tochter Chicago (3) und Sohn Psalm (1).

(mia/spot)