18.11.2020 06:30 Uhr

Kim Wilde: Ihren runden Geburtstag verbringt sie mit der Familie

Popsängerin Kim Wilde feiert ihren 60. Geburtstag. Wie sie ihren Ehrentag trotz Corona-Krise verbringt und welches Geburtstagsgeschenk sie sich selbst gemacht hat, verrät die 80er-Jahre-Ikone im Interview.

Steve Ullathorne

Die britische Popsängerin Kim Wilde („Kids In America“) feiert am 18. November ihren 60. Geburtstag. Pünktlich zu diesem Ehrentag hat sie sich gewissermaßen ein eigenes Geschenk gemacht: Am Freitag (13. November) veröffentlichte sie eine Deluxe Edition ihres Weihnachtsalbums „Wilde Winter Songbook“ mit sechs Bonus-Songs. Was den Longplayer so besonders macht und wie die einstige 80er-Jahre-Ikone ihren Geburtstag verbringt, hat sie im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news verraten.

Sie feiern Ihren 60. Geburtstag. Macht Ihnen die Zahl zu schaffen?

Kim Wilde: Überhaupt nicht. Wie Aaliyah einmal sagte: „Alter ist nichts als eine Zahl.“

Wie feiern Sie Ihren Geburtstag?

Wilde: Ich bin mit meiner geliebten Familie zu Hause im zweiten Lockdown. Ich kann mir keine bessere Art vorstellen, um diesen Meilenstein zu feiern!

Haben sich Ihre Geburtstagspläne aufgrund von Corona geändert?

Wilde: Ja, ich wollte den Tag eigentlich am Meer verbringen und Fish and Chips am Strand essen. Das Meer ruft nach mir.

Ihr Album „Wild Winter Songbook“ ist wie Ihr eigenes Geburtstagsgeschenk an sich. Was macht den Longplayer so besonders?

Wilde: Ich habe Weihnachten schon immer geliebt, alles daran. Heiligabend liebe ich besonders. Da macht sich Santa in seinem Schlitten auf den Weg und Magie liegt in der Luft! „Wilde Winter Songbook“ war eine Arbeit voller Liebe, inspiriert durch Weihnachtsmusik aus meinem ganzen Leben. Ich habe viel zu erzählen, wie ich mich fühle, vom Guten, vom Schlechten, von Glück und Traurigkeit.

Gibt es einen Song, der Ihnen besonders am Herzen liegt?

Wilde: „Burn Gold: Silent Night“. Der Song wurde von einem Gedicht inspiriert, das mein Ehemann Hal geschrieben hat, und unserem gemeinsamen Leben: der Frühling unseres Kennenlernens, der Sommer unserer Kinder, der Herbst der Lebensherausforderungen und der Winter der Regeneration. Der Song ist von den vielen Bäumen inspiriert, die wir zusammen gepflanzt haben, und endet mit meinem absoluten Lieblingsweihnachtslied „Silent Night“.

Was wünschen Sie sich für Ihr neues Lebensjahr?

Wilde: Covid-19 hat so viel weggenommen, aber uns auch die Chance gegeben, wieder von vorne zu beginnen. Ich wünsche mir, dass wir alle bessere Entscheidungen über unser Leben treffen, und insbesondere darüber, wie sich diese auf den Planeten und die Tierwelt auswirken.

Gibt es etwas, das Sie in Ihrem Leben gerne anders gemacht hätten?

Wilde: Das Leben ist fokussierter und angenehmer geworden, je älter ich geworden bin. Ich habe aus allen Fehlern und falschen Wendungen eine Lektion gelernt. Das Jahr 2020 werde ich als Zeit des Wandels in Erinnerung behalten, in der Glaube, Hoffnung und Liebe eine neue Bedeutung für mich gewonnen haben.

Worauf sind Sie stolz in Ihrem Leben?

Wilde: Dass ich mir meinen Sinn für Humor behalten habe.

Sie gelten als Pop-Ikone der 80er Jahre. Wie blicken Sie auf diese Zeit zurück?

Wilde: Ich liebe es, eine Ikone der 80er genannt zu werden. Es war ein unglaubliches und vielfältiges Jahrzehnt. Ich denke, die Menschen schätzen die 80er jetzt noch mehr als damals.

Sie stehen seit über 40 Jahren auf der Bühne. Haben Sie jemals übers Aufhören nachgedacht?

Wilde: Viele Male in der Vergangenheit und dann tat ich es, als ich heiratete und Kinder bekommen habe. Heutzutage kann ich es kaum erwarten, mit meiner Band wieder auf der Bühne aufzutreten. Das habe ich nächstes Jahr auch vor, sobald es wieder sicher genug ist.

Mit Ihrer „Greatest Hits Tour“ werden Sie nächstes Jahr auch nach Deutschland kommen. Welche Verbindung haben Sie zu Ihren deutschen Fans?

Wilde: Seit Beginn meiner Karriere bin ich nach Deutschland gereist, im „Bravo“-Magazin erschienen und in der TV-Show „Musikladen“ aufgetreten. Ich habe fabelhafte Erinnerungen an Ihr schönes Land und vermisse Sie alle schrecklich.

Im Jahr 2021 plant Kim Wilde eine „Greatest Hits Tour“, die sie im Herbst auch nach Deutschland führen wird. Sie wird unter anderem in Mannheim (30. September), Stuttgart (1. Oktober), München (2. Oktober), Saarbrücken (5. Oktober), Köln (6. Oktober), Hannover (7. Oktober), Leipzig (9. Oktober), Hamburg (10. Oktober), Berlin (13. Oktober) und Rostock (14. Oktober) auftreten.

(tae/spot)