Montag, 4. Dezember 2017 14:48 Uhr

Kinocharts: „Coco“ ist ein weltweiter Hit

Der Weihnachtsfilm „Coco“ ist weltweit ein Hit. Annähernd 300 Millionen Dollar hat der Animationsfilm laut „Box Office Mojo“ bereits eingespielt.

Kinocharts: "Coco" ist ein weltweiter Hit

Foto: Disney-Pixar. All Rights Reserved.

Nach seinem Startwochenende sichert sich der zauberhafte Disney-Pixar-Weihnachtsfilm auf Anhieb den ersten Platz der deutschen Kinocharts mit knapp 200.000 Besuchern. Wie erfolgreich der Film bereits in den USA ist, zeigt das sensationelle Einspiel: An Tag elf hat „Coco“ die 100 Millionen Dollar-Grenze überschritten und steht nun bei 108 Millionen Dollar. Weltweit verdiente „Coco“ in nur zehn Tagen 280 Millionen Dollar. Allein in China wurden Tickets für 75,6 Millionen Dollar verkauft.

In der von den Regisseuren Lee Unkrich und Adrian Molina farbenprächtig ins Bild gesetzte Geschichte aus Mexiko geht es um einen zwölfjährigen Jungen, der sich am Dia de los Muertos, dem Tag der Toten, in das Totenreich schleicht und ein aufregendes Abenteuer erlebt.

Fack Ju Göhte 3 auf Platz 3

Alle anderen Filme der Top Fünf rutschen in Deutschland um einen Rang ab, wie Media Control heute mitteilte. „Paddington 2“, das neue Abenteuer des Bären Paddington, ist nach vorläufigen Trendzahlen mit 124 000 Besuchern nun Zweiter. „Fack Ju Göhte 3“ folgt als Dritter (109 500) und hat insgesamt jetzt 5,66 Millionen Besucher.

Dahinter kommen die Neuverfilmung des Agatha-Christie-Klassikers „Mord im Orient-Express“ von Regisseur und Hauptdarsteller Kenneth Branagh (105 000) auf Platz vier und „The Justice League“ von Regisseur Zack Snyder (72 000) auf Platz fünf.

US-Kinocharts

Und wie sieht es auf den weiteren Plätzen nach „Coco“ in den USA aus?
Auf Platz zwei der Charts hielt sich der Actionfilm „Justice League“ mit Ben Affleck, Henry Cavill und Amy Adams. Mit weiteren Einnahmen von 16,8 Millionen am Wochenende liegt das Superhelden-Spektakel allein in Nordamerika jetzt bei einem Verdienst von 197,3 Millionen Dollar. Keine Veränderung auch auf Platz drei: „Wunder“, die mit Julia Roberts und Owen Wilson besetzte Geschichte eines kleinen Jungen mit deformiertem Gesicht, legte 12 Millionen zu und kann jetzt auf ein Gesamtergebnis von fast 90 Millionen Dollar verweisen.

Die Götter-Saga „Thor: Tag der Entscheidung“ mit Chris Hemsworth und Cate Blanchett war wieder auf Rang vier, gefolgt von der Komödie „Daddy’s Home 2: Mehr Väter, mehr Probleme!“ auf Platz fünf. Deutsche Zuschauer können sich von Anfang Dezember an über das Stück mit Will Ferrell, Mark Wahlberg, Mel Gibson und John Lithgow amüsieren.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren