Samstag, 21. September 2019 19:23 Uhr

Kinotipp zum Wochenende: „Downton Abbey“

Foto: 2019 Focus Features, LLC

Herrlich entschleunigend! Die Welt des englischen Hochadels im frühen 20. Jahrhundert wird in der Kinoversion des Serienhits „Downton Abbey“ gezeigt – und alle lieben Maggie Smith! Unsere Bilder im Beitrag zeigen einen Blick hinter die Kulissen.

Die Residenz der Granthams, Downton Abbey, ist wie immer der Fixstern der Ereignisse und jetzt endlich auch auf großer Leinwand zu bewundern. Die Fans der Serie werden wissen, dass man mittlerweile im Jahr 1927 angekommen ist, was die Bewohner dieses wunderschönen Anwesens noch nicht mitbekommen haben. Es gibt die Adligen und die Dienerschaft, aber so richtig getrennt ist hier nichts mehr, man arbeitet auf Augenhöhe zusammen.

Kinotipp zum Wochenende: "Downton Abbey"

Foto: 2019 Focus Features, LLC

Der Earl of Grantham (Hugh Bonneville, 55, „Paddington 1 + 2“, „Notting Hill“) erhält einen Brief. Doch bevor er diesen in den Händen hält, sind gefühlt die ersten 10 Minuten des Spielfilms um, so herrlich genau und detailverliebt wird gezeigt, welchen Weg ein Brief zurücklegt, wer ihn auf den Sendeetappen entgegennimmt, mit welchem Transportmittel usw. Da kann die Generation Smartphone noch ganz viel lernen.

Die ersten Minuten im Kinosessel sind schon ein kleiner Urlaub in England, den es so natürlich nie geben wird. Diese Ausstattung! Dieses Licht! Vorfreude macht sich breit!

Der König kommt

Auf Downton Abbey wird es turbulent: der König kommt und das gleich für eine ganze Nacht und eine Parade muss her, denn ohne Zeremoniell geht bei den Royals ja gar nichts. Das Dienstpersonal ist schon ganz aus dem Häuschen und wird ruckzuck kaltgestellt, als sie erfahren, dass Herr und Frau König alles – aber wirklich alles, selbst mitbringen. Personal für alle Verrichtungen und der eigene Koch – die Belegschaft ist entrüstet, fügt sich aber.

Als die königlichen Butler, Zofen und Kammerherren usw. eintrudeln ändert sich die Haltung des Personals von Downton Abbey schlagartig. Besonders der Koch ist ein Oberschnösel und der Kammerherr erst! Wie im Taubenschlag geht es zu in der unteren Etage, denn zwei Belegschaften sind definitiv sind eine zu viel!

Kinotipp zum Wochenende: "Downton Abbey"

Foto: 2019 Focus Features, LLC

Auch der Hochadel hat Stress

Die Countess of Grantham (Maggie Smith, 84, alle Harry-Potter-Filme, „Zimmer mit Aussicht“, „Frenzy“) hat einen genauen Blick auf das Gefolge des königlichen Besuchs geworfen. Mit dabei ist ihre Cousine, Lady Bagshaw (Imelda Staunton, 63, fast alle Harry-Potter-Filme, „Cranford“, „Vera Drake“). Die beiden haben sich vor Urzeiten im Streit getrennt und die Countess will jetzt den Heimvorteil nutzen, um eine extrem wichtige Erbfolge zu klären.

Eigentlich kann Maggie Smith sowieso spielen was sie will, sie ist immer grandios. Mit Imelda Staunton an ihrer Seite und den giftspritzenden Dialogen dazu, ist allerfeinste Unterhaltung garantiert. Und wenn Maggie Smith keinen Text hat, kann sie umwerfend das Gesicht aufsetzen, knicksen und nicht wieder hochkommen und einen dermaßen blasierten Eindruck hinterlassen, dass nichts als Komik dabei herauskommt. Wunderbar.

Kinotipp zum Wochenende: "Downton Abbey"

Foto: 2019 Focus Features, LLC

Links und rechts des Getümmels

Wie in einem Bienenstock rennen und organisieren Klempner und Ladyschaften umher mit den jeweiligen Problemen: kein heißes Wasser (Klempner) – ein sehr zu großes Kleid (Lady Edith Crawley).

Dazu gibt es mehr als nur englisches Mistwetter, eine Diebin und den ganz großen Coup des Personals von Downton Abbey bis der Majestätsbesuch weiter reist.

Kinotipp zum Wochenende: "Downton Abbey"

Foto: 2019 Focus Features, LLC

Fazit: „Downton Abbey“ ist für Fans der Serie und auch ohne jede Vorkenntnis anzusehen. Das Ausbreiten der Ereignisse, Konflikte und mehr oder weniger großen Dramen der Ober- und Unterschicht ist sehr unterhaltsam.

Und: Schauspieler, Ausstattung, Kostüme und das Anwesen selbst sind eine einzige Augenweide. (Kinotante Katrin)

Kinotipp zum Wochenende: "Downton Abbey"

Foto: 2019 Focus Features, LLC

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren