Montag, 16. Dezember 2013 12:27 Uhr

Kirstie Alley: „Ich verwende kein Botox“

Kirstie Alley lehnt Botox vehement ab.

Die Schauspielerin, behauptet keine chirurgischen Eingriffe machen gelassen zu haben und würde niemals Botox verwenden, weil sie die Langzeiteffekte nicht kennt.

Kirstie Alley: "Ich verwende kein Botox"

Dem amerikanischen Radiomoderator Howard Stern verrät die Scientologin: „Ich verwende kein Botox. Meinst du nicht, es könnte sein, dass sie in 15 Jahren möglicherweise herausfinden, dass die Injektion eine Auswirkung haben könnte? Man weiß nicht, was genau es ist. Und man weiß nicht, was es mit einem machen wird, oder wo es hinwandert.“

Obwohl sie sich selbst noch nie unters Messer gelegt hat, gesteht die 62-Jährige, dass sie dennoch manchmal in Versuchung gerät. „Ich habe nichts machen lassen. Ich glaube nicht, dass man sich etwas ins Gesicht spritzen lassen sollte. Ich habe das erörtert…..30 Jahre lang!“
Alley fügt außerdem hinzu, dass ihr oft, sogar bereits zu Beginn ihrer Karriere, zu einem chirurgischen Eingriff geraten wurde. „Bei meinem ersten Job für ‚Star Trek‘ sagte der Kameramann, ‚Du solltest vielleicht etwas mit deinen Augen machen. Sie sehen ein bisschen aus wie Glotzaugen. Und sie sind sackig.‘ Und im Laufe der Jahre habe ich dann angefangen, Kinder zu beobachten. Kinderaugen sind immer irgendwie sackig. Sie haben diese Augensäcke. Deshalb habe ich dann gedacht, dass ich mir Jugendliche anschauen sollte. Und Jugendliche sehen meistens glücklich aus. Die Menschen sind glücklich und haben Energie und sie können sich bewegen.“ (Bang)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren