Kit Harington: Das Baby ist anstrengender als „Game Of Thrones“

Kit Harington: Das Baby ist anstrengender als "Game Of Thrones"
Kit Harington: Das Baby ist anstrengender als "Game Of Thrones"

© IMAGO / UPI Photo

12.08.2021 08:23 Uhr

Der britische Schauspieler Kit Harington hält das Vater-Sein für am anstrengendsten.

Der erfolgreiche Seriendarsteller feierte mit seiner Serie „Game of Thrones“ große Erfolge. Im Januar dann bekamen er und seine Frau ihr erstes Kind und für Harington startete ein neues Leben als frisch gebackener Papa.

Kein Dank für’s Windelwechseln

Besonders die ersten drei Monate mit seinem Sohn seien anstrengend gewesen und sein Rücken habe stark gelitten. Die erste Zeit sei eine „leichte Folter“ und „eine Art Hölle“ gewesen. Kit Harington im Interview mit der ‘Sunday Times‘: „Es ist anstrengender als alles, was ich bei ‚Thrones‘ gemacht habe.“ Der Schauspieler weiter: „Ich werde nie all den Dank bekommen, den ich für all das Windelwechseln und Auf-dich-Aufpassen verdiene.“

Mittlerweile rufe er jeden Morgen seine Mutter an, um sich bei ihr zu bedanken: „Ich kann nicht glauben, dass ich sie für so selbstverständlich gehalten habe.“

Kit Harington hatte nach dem Ende Probleme

Als seine Serie vor einigen Monaten plötzlich endete, kippte auch die Stimmung des Schauspielers, wie er kürzlich im Interview mit ‘Sirius XM‘ offenbarte: „Ich ging durch… einige mentale Gesundheitsprobleme nach Thrones und während des Endes von Thrones. Ich denke, es hatte direkt zu tun mit der Natur der Show und was ich über Jahre getan hatte.“

Daher brauchte er erst einmal eine Auszeit: „Ich nahm mir danach eine Art Pause, in der ich sagte: Ich möchte für ein Jahr nicht arbeiten. Ich möchte mich wirklich auf mich selbst konzentrieren. Und ich denke, ich bin wirklich glücklich, dass ich das getan habe.“ (Bang)