Dienstag, 16. April 2019 08:45 Uhr

Kit Harington: Kuss mit Freundin Emilia Clarke war „merkwürdig“

Kit Harington fand es „komisch“, Emilia Clarke am ‚Game of Thrones‚-Set zu küssen.

Kit Harington: Kuss mit Freundin Emilia Clarke war "merkwürdig"

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Der 32-jährige Schauspieler kam seiner Kollegin in der siebten Staffel der Hit-HBO-Serie nahe, deren achte und letzte Staffel momentan ausgestrahlt wird. Nun erklärte er, den Kuss ein wenig merkwürdig gefunden zu haben, da er und Emilia „beste Freunde“ sind und sie und Haringtons Frau Rose Leslie ebenfalls gut befreundet sind.

Dem ‚Daily Mirror‘ sagte Kit: „Emilia und ich sind seit sieben Jahren beste Freunde und als wir dann küssen mussten, erschien das wirklich merkwürdig. Emilia, Rose und ich sind gute Freunde, obwohl wir also alle Schauspieler sind und es dein Job ist, gibt es da ein komisches Element, wenn wir drei zu Abend essen und wir am selben Tag eine Kussszene hatten.“

Kit Harington: Kuss mit Freundin Emilia Clarke war "merkwürdig"

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Kuss natürlich auch mit der Gattin

Harington, der Jon Snow verkörpert, witzelte anschließend allerdings auch, es sei „nicht schwer“ gewesen, die 32-jährige Emilia zu küssen, weil sie und ihre Figur Daenerys Targaryen gleichermaßen „wundervoll“ sind. Der Frauenschwarm küsste am ‚Game of Thrones‘-Set allerdings nicht nur seine gute Freundin, sondern auch seine heutige Angetraute.

Sie lernte er sogar beim Dreh kennen, als sie gemeinsam in einer früheren Staffel ein Paar spielten. Damals spielte Rose Ygritte, bis sie in der dritten Staffel umgebracht wurde, und Kit betonte kürzlich, ihre Romanze im wahren Leben sei nicht von der Serie „definiert“. Außerdem offenbarte er, zu hoffen, eines Tages Kinder mit seiner Liebsten zu haben, als er ‚Game of Thrones‘ nur als den „zweitwichtigsten Job“ seines Lebens bezeichnete – nach dem eines Vaters.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren