Donnerstag, 6. Juni 2019 13:45 Uhr

Kit Harington: Wie schlecht geht es ihm wirklich?

Foto: Michael Wright/WENN.com

Kit Harington soll schon länger mit seinen Problemen gekämpft haben. Der erfolgreiche Seriendarsteller nahm sich kürzlich eine Auszeit in einem „Wellness-Zentrum“, um sich um seine „persönlichen Probleme“, aber auch seine Alkoholsucht zu kümmern, wie sein Sprecher mitteilte.

Kit Harington: Wie schlecht geht es ihm wirklich?

Foto: Michael Wright/WENN.com

Doch ein Insider äußerte sich jetzt zu dem Seelenleben des 32-Jährigen und offenbarte, dass er schon länger als bekannt krank war. Der Insider zum ‚People‘-Magazin: „Kit war seit langer Zeit überfordert und wusste, dass er Hilfe braucht, um einige seiner Dämonen zu bändigen.“ Einer der Gründe soll sein enormer Erfolg als Serien-Star gewesen sein: „Die Rolle und vor allem der Bekanntheitsgrad, in den er hineingeworfen wurde, waren ziemlich viel für jemanden, der so jung war und gerade erst die Schauspielschule verlassen hatte.“

Alles wegen „GoT“

Mit nur 22 Jahren war er in die Rolle des Jon Snow geschlüpft und habe sich dabei selbst vergessen, so der Insider weiter: „Jetzt, da er diese Pause hat und sich von Jon Snow verabschiedet hat, brauchte er Hilfe, um Dinge herauszufinden und er selbst zu sein – nur Kit zu sein.“

Kit Harington selbst hatte im Interview mit ‚Variety‘ zuvor über seine Lebenssituation gesprochen: „Es war keine sehr gute Zeit in meinem Leben. Ich hatte das Gefühl, dass ich der glücklichste Mensch der Welt war, als ich mich plötzlich verletzlich fühlte. Ich hatte eine wackelige Zeit in meinem Leben – wie ich glaube viele Leute in ihren 20ern. Das war zu der Zeit, als ich mit einer Therapie anfing und damit, mit Leuten zu sprechen.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren