08.03.2020 16:46 Uhr

Klan: So war der Nackt-Dreh zu ihrem neuen Video

Julian Mathieu

Kaum ein Video-Clip überrascht das Netz so wie das der deutschen Newcomer-Band Klan. In „Baby Baby“ spielen Stefan und Michael auf humorvolle Art und Weise eine ikonische Szene aus dem Film „Titanic“ nach.

Dafür haben sich die die beiden ausgerechnet eine der erotischsten Szenen des legendären Dramas ausgesucht: Als Leonardo DiCaprio in seiner Rolle als Jack die nackte (Kate Winslet) Rose zeichnet.

Erst wurde gelacht – dann normal gedreht

Bei „Baby Baby“ gehe es ja darum zu Scheitern, sich zu „öffnen und sich nackig machen“, erklärt Michael im Interview mit Klatsch-tratsch.de. „Dafür ist diese ‚Titanic‘-Szene, in der Jack Rose zeichnet, perfekt. Stefan steht und liegt nackt vor mir und es war einfach eine schöne Szene für diesen Inhalt. Es geht um Überwindung.“

Soweit so gut, allerdings knistert es gewaltig im Video zwischen den beiden, kommentieren mehrere Zuschauer das Video. Der Haken an der Sache: Stefan und Michael sind im wahrem Leben Brüder. „Wir wissen ja auch, dass das ein schmaler Grad zum cringeigen Gefühl ist“, erklärt Stefan. Das Video sei provokant und spaßig gemeint.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von KLAN (@klanmusik) am Jan 2, 2020 um 10:37 PST

Spaß habe man auch beim Dreh gehabt – obwohl es für Stefan anfangs nicht einfach war komplett nackt vor dem Team zu drehen, verraten Klan. Es habe ihn viel Überwindung gekostet:

„Stefan hat das Eis am Anfang ganz gut gebrochen. Als das Filmteam kam hat er schon gleich nackt die Tür geöffnet. (lacht) Er wurde ganz kurz ausgelacht und dann war es extrem professionelles Arbeiten.“