09.03.2020 20:15 Uhr

Klopapier-Hysterie: Die irrsten Videos und 10 Blatt gratis zum Ausschneiden!

imago images / Reichwein

Seit Tagen nimmt die vor allem durch bestimmte Medien entfachte Hysterie um den Coronavirus weiter zu. Desinfektionsmittel, Seifen, Tütensuppen und Nudeln werden zu Engpässen in Supermärkten. Und Klopapier! Von Atemmasken wollen wir hier gar nicht reden. Warum um Himmels Willen Toilettenpapier?

Das Problem besteht nicht nur hierzulande. In Australien musste am Samstag wegen einer Prügelei unter drei Frauen um eine Packung Klopapier in einem Supermarkt in Sydney die Polizei anrücken. In einem anderen Laden in Down Under wurden schon die Messer gezückt.

Klopapier-Hysterie: Die irrsten Videos und 10 Blatt gratis zum Ausschneiden!

imago images / teutopress

Bei einer anderen australischen Familie herrscht dagegen aus Versehen regelrecht Freude. Sie hatten statt 48 Rollen 48 Kartons bestellt. Preis: umgerechnet 1.700 Euro. Das Paar hat dann trotzdem noch hochgerechnet: 2.304 Rollen Toilettenpapier reichen bei ihnen 12 Jahre! Auch in Japan sind die Rollen Mangelware. Ursache für Klopapier-Panik war offenbar eine Falschmeldung, dass das Papier wegen Materialmangels bald knapp werden würde. Die Klopapier-Hysterie scheint also en weltweites Phänomen.

Zeitungsbeilage für den Arsch

Die australische Zeitung „NT News“ fügte ihrer Blatt eine acht Seiten starke Beilage hinzu: einlagiges Klopapier zum Selberauseinanderschneiden (siehe Video unten).

In Deutschland verzeichnen die Händler laut FAZ „eine rege Nachfrage, einige Händler vermelden eine Steigerung der Nachfrage von 60 bis 70 Prozent“. Doch „warum eigentlich Toilettenpapier?“ fragt der Berliner ‚Tagesspiegel‘ „Warum nicht Küchenrollen, Taschentücher, Zahnpasta oder Servietten? Zumal es an Wasser in den Badezimmern auch unter schlimmsten Quarantäne-Bedingungen nicht mangeln wird.“ Eine ernsthafte Antwort kann das Blatt nicht liefern.

„Kennen Sie noch das bei Kindergeburtstagen beliebte Spiel ‚Mumie‘?“, fragt dagegen MyHome.de und will einen der Gründe ausgemacht haben, was man mit dem Klopapier machen kann, wenn man unter Coroniavirus-Quarantäne gestellt wurde. „Zweierpaare müssen im Wettlauf gegen die Zeit jeweils ihren Partner mit Klopapier einwickeln. Wer zuerst die vorgegebene Menge an Rollen verbraucht hat, hat gewonnen. Ein schöner Zeitvertreib, wenn man zu Hause eingesperrt ist und sich bei all den negativen Pandemie-Gedanken aufmuntern möchte.“

Achtung: Hier Klopapier gratis zum Ausschneiden!

Einfach auf’s Bild klicken vergrößern, ausdrucken und fertig. Sollte es nicht reichen, immer wieder neu ausdrucken.

Foto: Shutterstock/Andrey Maximenko