Mittwoch, 12. Februar 2020 19:08 Uhr

Kobe und Gianna Bryant: Beerdigung im privaten Rahmen

imago images / ZUMA Press

Basketball-Legende Kobe Bryant und seine Tochter Gianna wurden beerdigt. Der 41-jährige und seine 13-jährige Tochter starben bei einem Helikopterabsturz am 26. Januar auf tragische Weise.

Der Hubschrauber stürzte über Calabasas ab – bei dem Unglück kamen insgesamt neun Menschen ums Leben. Nun wurde bestätigt, dass Kobe und Gianna Bryant bereits am vergangenen Freitag den 7. Februar 2020 in Corona Del Mar in Kalifornien beigesetzt wurden.

Quelle: instagram.com

Öffentliche Trauerfeier findet statt

Im privaten Rahmen nahmen seine Witwe Vanessa und die drei Töchter Abschied von ihrem Vater und ihrer Schwester. „Vanessa und die Familie wünschten sich eine private Beerdigung, um den Verlust zu betrauern“, so ein Insider gegenüber ‚Entertainment Tonight‘. „Die Zeremonie war extrem schwierig für alle, weil es immer noch hart für sie ist, zu verstehen, dass sie zwei wunderschöne Seelen verloren haben“, erklärte die Quelle weiter.

Neben dem tragischen Verlust ihres Mannes, dem Vater ihrer Kinder, soll die 37-jährige Vanessa Bryant vor allem darüber sehr aufgebracht und wütend gewesen sein, dass ihr die nur 13-jährige Gianna viel zu jung genommen wurde. Eine Emotion, die man wohl nachvollziehen kann.

Trotzdem möchte man auch den zahlreichen Fans ermöglichen, sich von ihrem Idol zu verabschieden. Eine öffentliche Trauerfeier findet somit nachträglich am 24. Februar im Rahmen einer Erinnerungsveranstaltung im Staples Centre in Los Angeles statt. Kobe Bryant spielte dort zu Lebzeiten mit den L. A. Lakers professionell Basketball.

Das könnte Euch auch interessieren