Karte vom König persönlichKönig Charles bedankt sich mit Kindheitsfoto für Beileidsbekundungen

Mit diesem Kindheitsfoto bedankt sich Charles bei den Menschen, die ihm eine Beileidskarte zugesendet haben. (eee/spot)
Mit diesem Kindheitsfoto bedankt sich Charles bei den Menschen, die ihm eine Beileidskarte zugesendet haben. (eee/spot)

imago images/PA Images / imago images/agefotostock

SpotOn NewsSpotOn News | 21.10.2022, 12:02 Uhr

König Charles III. hat sich mit einer besonderen Karte für die Beileidsbekundungen bedankt, die ihn nach dem Tod der Queen erreicht haben. Darin ist auch ein Kindheitsfoto von ihm mit seiner Mutter zu sehen.

König Charles III. (73) hat sich mit einer Karte persönlich für die Beileidsbekundungen bedankt, die ihn nach dem Tod von Queen Elizabeth II. (1926-2022) erreicht haben. Der älteste Sohn der verstorbenen Königin verschickte mehrere Exemplare, die mit seinem Siegel, einem kurzen Text und einem besonderen Kindheitsfoto versehen wurden, wie unter anderem ein Twitter-Beitrag zeigt.

Auf dem Bild ist der damals dreijährige Charles mit seiner Mutter im Jahr 1952 auf Schloss Balmoral zu sehen. Dort verstarb Queen Elizabeth II. am 8. September im Alter von 96 Jahren. Beide stehen in einem Fensterrahmen und blicken strahlend in die Ferne.

Für Charles waren Beileidsbekundungen "enormer Trost"

"Es war sehr freundlich von Ihnen, mir nach dem Tod meiner geliebten Mutter eine so wunderbar großzügige Nachricht zu senden", schreibt Charles in der Karte. Die "bedachten Worte" seien ein "enormer Trost in seiner immensen Trauer" gewesen. Unterzeichnet ist der Text mit Charles R. – das R steht für Rex, das lateinische Wort für König.